Wifag-Polytype-Gruppe integriert Polytype Con...

Wifag-Polytype-Gruppe integriert Polytype Converting in die Wifag-Polytype Technologies AG - Converting-Aktivitäten der Gruppe damit in einer Firma zusammengefasst

Die Polytype Converting AG, Anbieter von Beschichtungs- und Kaschiertechnologie mit Hauptsitz in Freiburg (Schweiz), wurde zum 1. Januar in die Wifag-Polytype Technologies AG integriert. Damit schliesst die Schweizer Druck- und Converting-Gruppe Wifag Polytype die Zusammenführung ihrer Bereiche Beschichten + Kaschieren sowie Drucken + Trocknen/Rückfeuchten ab. Den Angaben zufolge wird damit die   gesamte Prozesskompetenz wird dadurch in einer Firma zusammengefasst.

Der Vertrieb der Wifag-Polytype Technologies AG wurde - ebenfalls zu Jahresbeginn 2015 - verstärkt: Mit dem 47-jährigen Pablo Bagiella wechselte ein Converting-Spezialist und langjähriger Vertriebsleiter von Kroenert BMB zu Wifag-Polytype nach Freiburg.

Die Wifag-Polytype Technologies AG entstand am 1. Juli 2014 durch Umfirmierung des Druckmaschinenherstellers Wifag Maschinenfabrik AG und der Integration des Trockner-Spezialisten Pagendarm (Hamburg). Seitdem hat die Firma nach eigenen Angaben zusätzliche Schwerpunkte im Portfolio gesetzt. Zu Firma gehören die spartenübergreifend arbeitenden Digital und Automation Competence Center.

E
ne wichtige Rollen im neuen Portfolio von Wifag Polytype spielen den Angaben nach auch das von Ilford zu Wifag Polytype gewechselte Entwicklungs-Team, das aus rund einem Dutzend Chemikern und Prozessingenieuren besteht, sowie das deutlich ausgebaute eigene Technikum.


Dort vier Test-Anlagen zur Verfügung: Die Techma-3 oder auch FlexCo (Flexible Coating) genannte Linie ermöglicht beispielsweise feinste Abstufen beim Auftrag von Beschichtungen sowie bei der Geschwindigkeits- und Trocknersteuerung. Mit der Techma-4 wurde digitaler Inkjetdruck auf Folien und Aluminium realisiert. Dies sei ein technologischer Durchbruch, der gerade im Branchensegment Flexible Packaging grosses Interesse hervorgerufen habe.

stats