Vinçotte-Zertifizierung für Tetra Brik Asepti...

Vinçotte-Zertifizierung für Tetra Brik Aseptic 1000 Edge: Aseptik-Getränkekarton besteht zu fast 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen

Tetra Pak hat eine neue Version ihres Aseptik-Getränkekartons Tetra Brik Aseptic 1000 Edge eingeführt.

Dank des Verschlusses Lightcap 30 aus bio-basiertem Kunststoff wurde der Anteil nachwachsender Rohstoffe in dieser Verpackung weiter erhöht. Als weltweit erste aseptischer Getränkekarton erhält der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge daher für seine Anteile an nachwachsenden Rohstoffen die höchste Vinçotte-Zertifizierung. Diese und bewertet den Anteil von nachwachsenden Rohstoffen in einer Verpackung. Die Zertifizierung wird von der in Belgien ansässigen Akkreditierungsstelle Vinçotte vergeben.

Die Beschichtung und die Verschlusskappe der neuen Verpackung werden aus bio-basiertem Kunststoff hergestellt, dessen Polymere aus Zuckerrohr gewonnen werden. Zusammen mit dem Karton wächst der Anteil an Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen in der Verpackung so auf über 80 Prozent. Sie erfüllt damit die Anforderungen für eine Vier-Sterne-Zertifizierung nach dem Vinçotte-Standard. Dieser ist weltweit für die Beurteilung des Anteils von nachwachsenden Rohstoffen in Verpackungsprodukten anerkannt.

Die vom IVL Swedish Environmental Research Institute durchgeführte unabhängige Analyse des Lebenszyklus’ hat ergeben, dass die neue Verpackung eine 17 Prozent niedrigere Kohlenstoffbilanz gegenüber einer Standardverpackung aufweist.

Philippe Dewolfs, Präsident des Zertifizierungs-Komitees bei Vinçotte: „Die Verwendung nachwachsender Rohstoffe spielt mit Blick auf eine zunehmende Ressourcenknappheit und den Klimawandel eine immer wichtigere Rolle. Rohstoffquellen, die sich im Laufe der Zeit erneuern, schaffen eine echte Alternative. Dies ist die einzige aseptische Kartonverpackung, die wir bis dato zertifiziert haben.“

Laut Charles Brand, Executive Vice President, und Vertrieb bei Tetra Pak ist es Ziel ist von Tetra Pak, alle unsere Verpackungen ausschliesslich aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen, die aus nachhaltigem Anbau stammen.“

Die neue Version der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge-Verpackung mit bio-basiertem Lightcap 30-Verschluss ist weltweit erhältlich. Für den Umstieg auf die neue Version ist keine zusätzliche Investition in vorhandene Maschinen erforderlich.

Tetra Pak entwickelt und fertigt Technik und Packmittel für Lebensmittelverarbeitung und -verpackung. Der Konzern mit Hauptsitz in Pully bei Lausanne hat mehr als 23.000 Mitarbeitern in über 80 Ländern. Die Marktgesellschaft Tetra Pak (Schweiz) AG ist in Glattbrugg domiziliert.

www.tetrapak.ch

stats