Verpackungsmaschinengruppe Ima: Plus bei Umsa...

Verpackungsmaschinengruppe Ima: Plus bei Umsatz und Ergebnis

Die italienische Verpackungsmaschinengruppe I.M.A. Industria Macchine Automatiche hat im Geschäftsjahr 2014 den Umsatz um 12,3 Prozent auf 854,6 Millionen Euro gesteigert. Das Plus wurde vor allem im Export erwirtschaftet und betraf alle Bereiche der Gruppe, die in der Schweiz mit der Ilapak International SA in Collina d'oro TI vertreten ist.Die Gruppe hat eine Exportquote am Umsatz von 91 Prozent.

Das Ebitda stieg um 16,3 Prozent auf 130,3 Millionen Euro, das Ebit betrug 107,9 Millionen Euro und war um 24,6 Prozent höher als 2013. Der Nettogewinn stieg um 3,5 Prozent auf 56,7 Millionen Euro. Der Gruppen-Nettogewinn betrug 51,6 Millionen Euro (plus 0,2 Prozent). Der Auftragswert lag Ende 2014 bei 525,9 Millionen Euro - ein Plus von 15,3 Prozent gegenüber 2013.

Aussichten 2015

Im ersten Quartal des laufenden Jahres verzeichnete die Ima Gruppe eine positive Entwicklung beim Auftragseingang. Auch im Gesamt Jahr wird deshalb mit einem Umsatzwachstum gerechnet. Zudem wird das Anfang des Jahres übernommene Lebensmittelverpackungsgeschäft der Oystar-Gruppe einen Beitrag zum Umsatz von 165 Millionen Euro sowie 15 Millionen Euro zum Ebitda beitragen (PA-Meldung vom 13. März). Für den Bereich Pharma erwartet das Unternehmen ein ähnliches Wachstum wie 2014. Für das Gesamtjahr wird ein Umsatz bis zu 1,085 Milliarden Euro und einem Ebitda von 157 Millionen Euro erwartet.

 

 

?

stats