Touchpoint-Studie: Milliarden wirksame Werbek...

Touchpoint-Studie: Milliarden wirksame Werbekontakte mit Verpackungen

Verpackungen gehören zu den wirksamsten Werbeträger überhaupt.

Das zeigte eine Touchpoint-Studie, die im Auftrag des europäische Faltschachtel-Marketingverband Pro Carton und des deutschen Fachverband Faltschachtel-Industrie durchgeführt wurde. Die 2015 auf Deutsch veröffentlichte Studie wird jetzt in fünf Sprachen europaweit publiziert und auf Englisch für den internationalen Markt gedruckt. Pro Carton und FFI nehmen das zum Anlass, um erneut an die Studienergebnisse zu erinnern, die die überragende Bedeutung der Verpackung für das Marketing verdeutlichen.

Die den Angaben nach weltweit erste Studie dieser Art demonstriere die hohe Kontakthäufigkeit von Verpackungen und beziffere ihren Wert für das Marketing. So hätten allein in Deutschland 664 Millionen verkaufte Pralinen-Packungen 22,3 Milliarden Touchpoints erlangt. Die Studie zeigt laut Pro Carton und FFI auch, dass Verpackungen besonders viele Kontakte mit Konsumenten erzielen und dadurch einen hohen Werbewert für die Unternehmen und ihre Marken erreichen. Die Studie belegt diese Aussage mit konkreten Berechnungen der optischen und haptischen Touchpoints von Faltschachteln. Dabei wurden Kauf, Verwendung und der tägliche Umgang für 16 wichtige Produktgruppen erhoben (z. B. für Pralinen, Cerealien, Tiefkühlgemüse, Kosmetiktücher und Tee).

Für eine Faltschachtel in der Produktgruppe Cerealien ergab sich beispielsweise ein Verwendungsmuster mit durchschnittlich rund 45 Touchpoints: Sie wird 32 Mal gesehen (Sichtkontakte) und 13 Mal zudem auch in die Hand genommen (haptische Kontakte). Werden von einem Produkt in dieser Produktgruppe beispielsweise 10 Millionen Packungen verkauft, ergibt sich insgesamt ein stolzer Media-Äquivalenzwert von 4,8 Mio. Euro, was mit dem Volumen einer kleineren Werbekampagne vergleichbar ist.

www.ffi.de

stats