Thimm: Millionen-Investition in neues Wellpap...

Thimm: Millionen-Investition in neues Wellpappenwerk in Süddeutschland

Die Wellkartongruppe Thimm hat am 15. und 16. September 2017 die offizielle Eröffnung des neuen Werkes Holledau im deutschen Bundesland Bayern gefeiert.

Damit ist die erste Baustufe über 26'000 Quadratmeter auf dem 90'000 Quadratmeter grossen Grundstück abgeschlossen. Nach einem Probebetrieb läuft seit Februar die Serienproduktion. Die Produktionskapazität beträgt 120 Millionen Quadratmeter. Thimm hat bisher insgesamt 60 Mio. Euro in das Werk investiert.

Thimm Verpackung produziert am Standort Wolnzach Verkaufs- und Transportverpackungen aus Wellpappe für Food- und auch Non-Food-Kunden in Süddeutschland und den angrenzenden Exportmärkten. Fertigungstechnologien der neuesten Generation, effiziente und hochautomatisierte Abläufe sowie eine flexible, kundenorientierte Organisation kommen zum Einsatz. So hat Thimm am neuen Standort Wolnzach neben einer Hightech-Wellpappenanlage nach eigenen Angaben auch Rotations- und Flachbettstanzen der modernsten Generation installiert. Die unterschiedlichen Anlagen ergänzen sich, sodass verschiedenste Verpackungsformate in unterschiedlichen Auflagenhöhen hergestellt werden können. Ausserdem ist es möglich, komplexe Konstruktionen mit anspruchsvollen Perforationen (z.B. für Shelf Ready Packaging) zu stanzen. Eine Besonderheit sei der hohe Automatisierungsgrad sowie der teilautonome Rüstprozess an der Rotationsstanze, heisst es in einer Medienmitteilung weiter.

Im Werk Holledau arbeiten 150 Mitarbeitende. Thimm wird an diesem Standort Industriekaufleute und Packmitteltechnologen ausbilden.

Die Thimm Gruppe mit Sitz in D-Northeim erwirtschaftet mit mehr als 3000 Mitarbeitenden an 20 Standorten in sechs Ländern einen Jahresumsatz von rund 560 Milo. Euro. Das Unternehmen ist in der Schweiz nicht direkt vertreten.

 

 

stats