Stora Enso mit neuer Firmenstruktur – Verpack...

Stora Enso mit neuer Firmenstruktur – Verpackungssparte wird aufgeteilt

Zum 1. Januar erhält der finnisch-schwedische Holz- und Papierkonzern Stora Enso eine neue Struktur. Diese soll die Kundenorientierung stärken und die finanzielle Transparenz verbessern. Die bisherige Struktur war erst im Januar 2012 eingeführt worden. In der ab 1. Januar 2015 gültigen Struktur wird die Verpackungssparte Renewable Packaging in die Sparten Consumer Board und Packaging Solutions aufgeteilt. Beide Sparten sollen getrennt an die Geschäftsleitung berichten. Als Leiter der Sparte Consumer Board ist der Finne Jari Latvanen vorgesehen, der bisher in der Lebensmittelindustrie tätig war. Seit 2010 leitete er die skandinavischen Aktivitäten des britischen Tiefkühlkostherstellers Findus. Latvanen wird gleichzeitig Executive Vice President und Mitglieder der Konzernleitung. Leiter der Sparte Packaging Solutions wird Hannu Alalauri, der bereits Senior Vice President in diesem Bereich ist.

 

Die Änderungen der Firmenstruktur im Überblick:

Aus Printing and Reading wird Paper

Aus Building and Living wird Wood Products

Biomaterials bleibt Biomaterials

Aus Renewable Packaging wird Consumer Board sowie Packaging Solutions.

 

Stora Enso beschäftigt 29000 Personen und erzielte 2013 einen Umsatz von 10,6 Mrd. Euro.


Stora Enso ist in der Schweiz mit der Stora Enso (Schweiz) AG in Dübendorf vertreten, der Verkauf von Kartonagen für Verpackungen wird über die Stora Enso Deutschland GmbH in Düsseldorf abgewickelt.

 

 

?

stats