Reynolds Group mit geringerem Umsatz und Gewi...

Reynolds Group mit geringerem Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2014

Die Reynolds Group Holdings Ltd. des neuseeländischen Investors Graeme Hart verzeichnete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatzrückgang von 1 Prozent: von 11,752 Mrd. US-Dollar auf 11,666 Mrd. US-Dollar. Gleichzeitig sank das adjusted Ebitda um 5 Prozent von 2,612 Mrd. US-Dollar auf 2,483 Mrd. US-Dollar. Die Schulden beliefen sich am Jahresende 2014 auf 18,025 Mrd. US-Dollar nach 18,133 Mrd. US-Dollar am 31. Dezember 2013.

 

Evergreen

Der Konzernbereich Evergreen erzielte ein Umsatzplus von 3 Prozent: von 1,666 Mrd. US-Dollar in 2013 auf 1,712 Mrd. US-Dollar in 2014. Das adjusted Ebitda stieg um 10 Prozent von 247 Mio. US-Dollar auf 271 Mio. US-Dollar. Als Gründe für die Entwicklung werden ein höheres Verkaufsvolumen und geringere Produktionskosten genannt.

 

Closures

Der Konzernbereich Closures erzielte ein Umsatzminus von 5 Prozent: von 1,191 Mrd. US-Dollar in 2013 auf 1,128 Mrd. US-Dollar in 2014. Das adjusted Ebitda stieg um 9 Prozent von 162 Mio. US-Dollar auf 177 Mio. US-Dollar. Als Gründe für die Entwicklung werden ein geringeres Verkaufsvolumen in Deutschland und geringere Produktionskosten genannt.

 

Pactiv Foodservice

Der Konzernbereich Pactiv Foodservice erzielte ein Umsatzplus von 1 Prozent: von 4,010 Mrd. US-Dollar in 2013 auf 4,034 Mrd. US-Dollar in 2014. Das adjusted Ebitda sank um 12 Prozent von 626 Mio. US-Dollar auf 553 Mio. US-Dollar. Als Gründe für die Entwicklung werden ein höheres Verkaufsvolumen und höhere Rohmaterialkosten genannt.

 

Graham Packaging

Der Konzernbereich Graham Packaging erzielte ein Umsatzminus von 9 Prozent: von 3,024 Mrd. US-Dollar in 2013 auf 2,745 Mrd. US-Dollar in 2014. Das adjusted Ebitda sank um 15 Prozent von 523 Mio. US-Dollar auf 446 Mio. US-Dollar. Als Gründe für die Entwicklung werden ein geringeres Verkaufsvolumen, geringere Preise und Währungseffekte genannt.

 

SIG Combibloc Group

Die SIG Combibloc Group mit Sitz Neuhausen am Rheinfall wurde am 24. November 2014 für 3,75 Mrd. US-Dollar verkauft. Daher wurden nun keine separaten Abschlusszahlen für diesen Geschäftsbereich kommuniziert.

stats