Pilotprojekt: «Beach plastic» wird Shampoofla...

Pilotprojekt: «Beach plastic» wird Shampooflasche - Konsumgüterkonzern P & G will Flaschen mit 25 Prozent Rezyklat aus Meeresabfällen einsetzen

Procter & Gamble (P & G) will Shampoos seiner Marke Head & Shoulders in Flaschen abfüllen, die bis zu 25 Prozent aus recyceltem Kunststoff bestehen, der an Meeresstränden gesammelt wurde.

Dies sei eine "Weltneuheit" sagt P&G und kündigte die Markteinführung für diesen Sommer in Frankreich an. Dort soll eine limitierte Auflage der Flasche in der führenden Einzelhandelskette Carrefour erhältlich sein. Dafür sei die weltweit grösste Produktion von Flaschen aus recycelter Strand-Kunststoff nötig. Basis der Zulieferkette für das Ausgangsmaterial sind Freiwillige und Umweltschutzvereine, die den an Stränden angespülten Kunststoff sammeln. P & G arbeitet im Projekt mit dem Recyclingunternehmen Terracycle und Suez zusammen,

Lisa Jennings, Vizepräsidentin Head & Shoulders und Leiterin Haarpflege Nachhaltig Haarpflege, setzt auf Nachahmer. «Wir wissen, dass dadurch der gesamte Industriezweig ermutigt wird, dasselbe zu tun», wird Jennings zitiert.

Zusätzlich hat P&G angekündigt, dass in Europa bis Ende 2018 über eine halbe Milliarde Flaschen pro Jahr aus bis zu 25 Prozent Recyclingkunstoff bestehen werden enthalten werden. Das betreffe über 90 Prozent aller Haarpflege-Flaschen und alle P&G Haarpflege-Marken. Für das Projekt wird eine Materialzufuhr von 2.600 Tonnen Recyclingplastik pro Jahr benötigt.

Link zur Pressemeldung:

http://news.pg.com/press-release/head-shoulders/pgs-head-shoulders-creates-worlds-first-recyclable-shampoo-bottle-made-

 

stats