Papier- und Verpackungshändler Inapa Schweiz ...

Papier- und Verpackungshändler Inapa Schweiz steigert Kapazität und Verfügbarkeit des Hochregallagers Regensdorf

Im letzten halben Jahr hat der Papier- und Verpackungshändler Inapa (Schweiz) AG das Hochregallager am Hauptsitz Regensdorf umgebaut. Ziel der Investition von rund einer Million Franken war eine höhere Kapazität und Verfügbarkeit, die unter anderem durch die Anschaffung neue Verdichtungspaletten erreicht wurden. Damit können einzelne Lagerplätze mehrfach mit Artikeln belegt werden, was eine höhere Verdichtung im Hochregallager ermöglicht. Ergebnis ist laut Inapa eine höhere Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit in der Auftragsabwicklung. Dank diesen Umbauten sei die Effizienz des Hochregallagers markant gesteigert worden, was sich positiv auf die Lieferqualität auswirkt. Zudem sei in Zusammenarbeit mit der SUVA die Sicherheit für die Lagermitarbeiter markant verbessert worden. Dazu wurden zusätzliche Lichtschranken, automatische Notabschaltungen sowie Zugangsbeschränkungen und Sicherungen eingebaut.

Die Inapa (Schweiz) AG entstand in mehreren Schritten aus dem Zusammenschluss der Papierhandelsfirmen Biber Papier, Baumgartner Papier und Rochat Papiers. Der Hauptsitz und das Verteilzentrum des Unternehmens befinden sich in Regensdorf, die Niederlassung für die französische Schweiz ist in Echandens/VD. Die Firma setzt nach eigenen Angaben 79 Mio. Franken um und beschäftigt 75 Mitarbeitende. Sie gehört zur portugiesischen Papierhandelsgruppe Inapa, die den eigenen Angaben zufolge Europas fünft grösster Papierhandelskonzern ist, jährlich über eine Million Tonnen Papier verkauft, einen Umsatz von 1,2 Mrd. Franken erzielt und einen Marktanteil in Europa über zehn Prozent hat.

stats