Nominationen für den Swiss Logistics Award 20...

Nominationen für den Swiss Logistics Award 2015: Tracking-Lösungen und effiziente Spitallogistik

Das Handy meldet, wo sich ein Ladungsträger oder eine Palette weltweit befindet: Der auf dem Mobilfunknetz basierende Kizy-Tracker der Kizy Tracking AG in Neuchâtel ist eines der vier Projekte, die für den Swiss Logistics Award 2015 (SLA) nominiert sind. Zum 20. Mal zeichnet der Veranstalter GS1 Switzerland mit dem SLA Innovationen aus, die für die Schweizer Logistik Treiber des Fortschritts darstellen. Das Gewinner-Projekt wird am 25. November im Kornhauskeller Bern mit dem Swiss Logistics Award ausgezeichnet. Wer gewinnt, entscheidet eine Jury aus zwölf Vertretern der Schweizer Logistikbranche.

Die nominierten Projekte drehten sich um effiziente Logistikprozesse im Spital, Lösungen im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge und individualisierte Zustellungen im Paketdienst. Um für den Swiss Logistics Award nominiert zu werden, müssen die Projekte eine hohe Innovationskraft und gute Aussichten für wirtschaftlichen Erfolg aufweisen. Bei folgenden vier Projekten sah die Jury diese Kriterien bestätigt (in alphabetischer Reihenfolge der einreichenden Unternehmen):

ALSO Schweiz AG: MyDelivery - Der Kunde entscheidet wann und wo

Mit MyDelivery definiert der Kunde nach der Online-Bestellung die Zeit und den Ort der Auslieferung selber. Dadurch wird die Erstzustellquote erhöht und die Retourenquote gesenkt. Die Lösung ist unabhängig vom Transportpartner. Bei MyDelivery erfolgt die Sendungsverfolgung und die Begleichung der Zustellkosten auf einfachste Weise.
Kontakt: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen www.also.ch, Christian Philipp, Project Manager Division Services, christian.philipp@also.com, +41 41 266 21 61

Gategourmet Switzerland: Einfaches Liefersystem für Airline-Material

Eine zentrale Warenhaltung und -auslieferung sind Kernelemente des Projektes. Dank des Push-Prinzips wurde der Materialumlauf um 20 Prozent verringert. Der neugeschaffene Kommissionierplatz erhöht die Produktivität um fünf Prozent und reduziert die Lagerhaltung. Der integrierte Lösungsansatz hat zu einem gemeinsamen Prozessverständnis geführt.
Kontakt: Gate Gourmet Switzerland GmbH, Borddienststrasse, Postfach, 8058 Zürich Flughafen, www.gategourmet.com, Kurt Betschart, Leiter Equipment Handling, kbetschart@gategourmet.com, +41 44 533 72 72

Kizy Tracking AG: Global Tracking im Zeitalter des Internets der Dinge

Der Kizy-Tracker setzt für die Positionsbestimmung von Ladungsträgern auf das weltweit verfügbare Mobilfunknetz. Die Informationen zum aktuellen Aufenthaltsort der Ladungsträger sind über eine Online-Tracking-Plattform abrufbar. Investitions- und Betriebskosten fallen deutlich geringer aus als bei herkömmlichen Systemen basierend auf GPS.
Kontakt: Kizy Tracking AG, Rue de la Maladière 71C, 2000 Neuchâtel, www.kizytracking.com, Torsten Wilm, Chief Operations Officer, torsten.wilm@kizytracking.com, +41 79 626 65 93

Spital STS AG: Interne Spitallogistik auf neuen Wegen

Mit dem am Spital Thun geschaffenen Konzept "in house Logistik" für die Zentralisierung aller vor- und nachgelagerten beschaffungs- und logistikrelevanten Prozesse wurde eine Effizienzsteigerung von 55 Prozent realisiert, bei gleichzeitiger Entlastung der Pflege. In Anbetracht des Pflegefachkräftemangels im Schweizer Gesundheitswesen bedeutet dies eine immense Freisetzung dringend benötigter Personalressourcen.
Kontakt: Spital STS AG / Spital Thun, Krankenhausstrasse 12, 3600 Thun, www.spitalstsag.ch, Martin Gut, Leiter Beschaffung und Logistik, martin.gut@spitalstsag.ch, +41 33 226 49 53

Der Fachverband GS1 Schweiz, der Veranstalter des Swiss Logistics Award, ist die Kompetenzplattform für Wertschöpfung auf der Basis optimierter Waren- und Informationsflüsse. GS1 Schweiz hat rund 5000 Mitgliedsunternehmen.

www.gs1.ch

?

stats