Marketing im E-Commerce: Individualisierte Ve...

Marketing im E-Commerce: Individualisierte Verpackungen senken Retourenquote

Online-Händler verschenken viel Potenzial in Sachen Kundenbindung, Branding und Retourensenkung, wenn sie beim Versand auf braune Versandkartons von der Stange setzen, sagt die Firma Adnymics in München, Deutschland.

Die Versandverpackung stelle im digitalen Handel den einzigen physischen Kontakt zwischen Händler und Kunde dar – und dieser Kontakt sollte positive Emotionen auslösen. Laut Daniel Kirin, Marketingleiter bei Adnymics, ist die Versandverpackung ein zusätzlicher Kanal für Branding, Bestandskundenmarketing und persönliche Beratung. Das Unternehmen ist auf individuelle Paketbeilagen spezialisiert. Basierend auf dem Surf- und Kaufverhalten der Online-Käufer stellt Adnymics persönliche Produktempfehlungen und individuellen redaktionellen Content als Beilage zusammen.

Diese Beilagen haben laut Kirin eine grössere Relevanz für die Paketempfänger als Standard-Beilgaen und dadurch mehr Marketing-Erfolg. Paketbeilagen von Adnymics würden bis zu 13 Prozent höhere Konversionsraten und einen bis zu 300 Prozent höheren Warenkorbwert bei Wiederbestellern als der Shop-Durchschnitt erzielen. Eine weitere Möglichkeit sei die Individualisierung der Versandverpackung selbst, etwa durch Digitaldruck mit individualisierten Motiven. 

Eine hochwertige, personalisierte Verpackung binde den Empfänger auch psychologisch an das Paket. Es falle Menschen leichter, sich von einem neutralen Gegenstand wieder zu trennen als von einer Sache, mit der sie sich persönlich identifizieren. Dieser psychologische Effekt senke die Retourenquote. Das würden Online-Händler bestätigen, die bereits auf individuelle Umverpackungen setzen.

stats