Kosmetikverpackungen: Collcap und Quadpack fu...

Kosmetikverpackungen: Collcap und Quadpack fusionieren - Quadpack will innert zwei Jahren an die Börse

Der britische Verpackungshersteller Collcap Group Ltd und der Verpackungshersteller und -händler Quadpack Industries SA mit Hauptsitz Barcelona haben sich zusammengeschlossen.

Die neu formierte Gruppe behält den Namen Quadpack. Quadpack ist auf Kosmetikverpackungen aus Glas und Kunststoff ausgerichtet, Collcap produziert unter anderem Kunststofftuben und handelt mit weiteren primärverpackungen für Kosmetika. Der bisherige Firmensitz von Collcap in Leek, Staffordshire wird zur Zentrale des britischen Geschäftsbereichs, während die spanische Geschäftsstelle von Quadpack in Barcelona Hauptsitz des Unternehmens bleibt. Collcap Gründer John McDermott wird Aufsichtsratsmitglied von Quadpack Industries.

Laut Tim Eaves, Geschäftsführer von Quadpack Industries, verbindet Collcap und Quadpack eine langjährige Geschäftsbeziehung, Werte, Mentalität, Struktur und Prozesse der beiden Firmen würden übereinstimmen überein. Der nun erfolgte Zusammenschluss der beiden Firmen sei insofern folgerichtig. Die 1993 gegründete Collcap bringe eine langjährige Erfahrung im Bereich von Glasverpackungen und Kunststofftuben sowie eine und eine solide Beschaffungsstruktur in Asien mit ein. Quadpack verfüge über eine globale Infrastruktur in Vertrieb, Marketing, Einkauf und Logistik sowie eine betriebseigene europäische Produktionsstätte.

Das Angebot der fusionierten Firma umfasse Verpackungen für Hautpflege, Kosmetik und Parfüm, die entweder selbst oder von Produktionspartnern aus Asien und Europa gefertigt werden.

Als Teil ihrer Strategie für anorganisches Wachstum erwarb die Gruppe Quadpack Industries zu Beginn dieses Jahres den Spritzgussbetrieb Rinaplast, der jetzt unter Quadpack Plastics firmiert. Quadpack verzeichnete in den vergangenen sechs Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 22% und steigerte seine Umsatzerlöse von 2,7 Millionen Euro im Gründungsjahr 2003 bis auf 61 Millionen Euro im Jahr 2015. Dieser Aufwärtstrend wurde durch eine Kombination aus organischem und anorganischem Wachstum erreicht. Teil der Strategie war der Einstieg in den Produktionsbereich, angefangen mit dem Erwerb des Holzunternehmens Technotraf im Jahr 2013 und der anschließenden Akquisition der Firma Krampak, jetzt Quadpack Impressions, im Folgejahr.

Die Wachstumspolitik von Quadpack soll die Gruppe auf den innerhalb der nächsten beiden Jahre geplanten Börsengang vorbereiten. Als erster Schritt dazu notiert Quadpack Industries seit dem 21. April 2016 an der Marché Libre der EuroNext Paris. Die Privatplatzierung wurde mit einem Aktienkurs von 8,43 Euro eröffnet, der bis zum 10. November 2016 auf 11,30 Euro gestiegen war.

http://www.collcap.co.uk/about

 

stats