Kassensturz-Bericht: Neue Nivea-Verpackung hä...

Kassensturz-Bericht: Neue Nivea-Verpackung hält Körpermilch zurück

Konsumenten stellen Flaschen mit Bodylotion oder Shampoo mit Vorliebe auf den Kopf. So lässt sich der gesamte Inhalt aus der Verpackung pressen. Laut einem «Kassensturz»-Bericht, der am 15. Oktober gesendet wurde, verhindern dies die neuen Verpackungen von Nivea. Hintergrund ist ein neues Design und neue Verpackungen bei Nivea. Der Deckel der Nivea-Produkte «Body Milk» und «Soft Milk» ist nicht mehr flach, sondern schräg. Die Flasche lässt sich so nicht mehr auf den Kopf stellten. Im Gegensatz zu früher bleibt mehr Körpermilch in der Verpackung zurück. So kritisiert «Kassensturz»-Zuschauer Franz Portner, dass bei der «Nivea Body Milk» trotz mehrmaligen Aufklopfen und Schwingen 95 von insgesamt 400 Milliliter in der Verpackung bleiben würden.

 

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf nahm zu dieser Kritik gegenüber «Kassensturz» Stellung und versprach eine Änderung der Verpackung. Beiersdorf schreibt: «Die Meinung unserer Konsumenten ist uns sehr wichtig. Wir haben das Problem erkannt und die notwendigen Massnahmen schon vor einiger Zeit eingeleitet: Es ist überhaupt nicht in unserem Interesse, dass Inhalt der Body Lotion verloren geht. Der Deckel der Body Lotions wird aktuell angepasst, so dass man die Flasche bald wieder auf den Kopf stellen kann. Diese neuen Verpackungen fliessen demnächst in den Handel ein.»

stats