Joma Kunststofftechnik: Hochviskoses sicher s...

Joma Kunststofftechnik: Hochviskoses sicher spenden – Neuer Pumpdispenser für Pharmaverpackung Securibox

Für die Securibox, die Pharma-Primärverpackung der österreichischen Joma Kunststofftechnik GmbH & Co.

KG, Brunn am Gebirge, ist neu ein Pumpdispenser für Cremes erhältlich. Der Dispenser mit Vakuum-Pumpen-System lässt sich mit Securibox-Verpackungen zwischen 440 und 1800 ml Inhalt kombinieren. Die Dosiermenge ist in drei Stufen einstellbar: 3, 5 oder 7,5 ml. Niedrigviskose Cremes lassen sich mit Pumpdispensern meist problemlos spenden, Joma hat nach eigenen Angaben den neuen Pumpdispenser auch für das Ausbringen schwerer und zäher Medien optimiert. Im Innern des Behälters liegt eine Nachlaufmanschette auf dem Medium auf. Das verhindert Lufteinschlüsse und befördert auch hochviskose Medien sicher ins Steigrohr. Die Nachlaufmanschette sorgt zudem für eine gute Restentleerung und verhindert das Austrocknen des Produktes bei teilentleertem Gebinde. Der Pumpdispenser verfügt über einen zweifachen Originalitätsschutz. Dekorkappen erlauben eine farbliche Individualisierung. Optional ist die komplett metallfreie Ausführung aller produktführenden Teile möglich.

 

Joma wird in der Schweiz von der U-Veral AG in Winkel vertreten.

www.u-veral.ch

stats