Industriegruppe Montana Tech Components: Deut...

Industriegruppe Montana Tech Components: Deutliches Plus bei Umsatz und operativem Ergebnis

Die Industriegruppe Montana Tech Components AG mit Sitz in Reinach AG hat 2014 den Umsatz um 66 Mio. Euro auf 591 Mio. Euro gesteigert und damit nach eigenen Angaben ein Rekordergebnis erzielt. Die Gruppe wird vom Österreichischen Investor Michael Tojner kontrolliert und ist über ihre kroatische Tochter Aluflexpack auch im Verpackungsgeschäft tätig. Einzige Schweizer Produktionsstätte der Aluflexpack ist die 2013 übernommene Process Point Service AG in Einsiedeln, die Aluschalen für Tiernahrungsmittel herstellt.

Das operative Ebitda der Montana Tech Components stieg um 9,8% auf 86,7 Mio. Euro (2013: 79 Mio.), das operative Ebit erhöhte sich um 13,9% von 47 Mio. auf 54 Mio. Euro. Die Ebitda-Marge beträgt 14,7%, die Ebit-Marge 9,1%. Das Konzerneigenkapital betrug am 31. Dezember2014 auf 277,8 Mio. Euro, die flüssigen Mittel 119 Mio. Euro (Vorjahr 79 Mio. Euro).

Die stärksten Wachstumsimpulse seien von den Divisionen Metal Tech (+78,2% Umsatz) und Industrial Components (+28,3% Umsatz) ausgegangen. Die Division Industrial Components besteht aus der Verpackungsfirma Aluflexpack und der   Asta Elektro Draht GmbH & Co KG, die Energieübertragungskomponenten herstellt.  
Auch die Division Energy Storage habe ihren Umsatz um 4,2% steigern können, während die Erlöse der Division Aerospace Components über das Gesamtjahr gesehen stagnierten.

Im Geschäftsjahr 2015 wird mit steigenden Umsätzen und einer weiteren Ergebnisverbesserung gerechnet.

 

?

stats