Huber Packaging schliesst Erwerb der chemisch...

Huber Packaging schliesst Erwerb der chemisch-technischen Weissblechverpackungsaktivitäten von Crown ab

Das Familienunternehmen Huber Packaging Group aus D-Öhringen hat den Erwerb der chemisch-technischen Crown-Weissblechverpackungsstandorte in der Schweiz (Aesch BL), Finnland (Helsinki), Grossbritannien (Liverpool) und Frankreich (Rouen) abgeschlossen. Wie Huber mitteilte, liegen alle notwendigen Genehmigungen vor. Damit ist das sogenannte "closing" der Transaktion, die Ende 2014 angekündigt wurde, offiziell erfolgt. Über die finanziellen Details und den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Mit der Akquisition baut Huber seine Marktanteile im Kerngeschäft in Europa aus und schafft Zugänge in Märkte, in denen das Unternehmen bisher nicht aktiv war. Die konkreten Schritte zur Integration der neuen Standorte sollen jetzt in internen Expertenteams erarbeitet werden.

 

Mit dem neuen Standort in der Schweiz schafft Huber laut eigenen Angaben zudem die Voraussetzungen, um ein Kompetenzcenter für Kunststoff als zweites zukunftsfähiges Standbein der Gruppe aufzubauen. Huber produziert Weissblechverpackungen für Lebensmittel, Farben und Lacke sowie chemische Produkte. Im Bereich Beverage ist das Unternehmen auf die Herstellung von Partyfässern spezialisiert und laut eigenen Angaben Weltmarktführer in diesem Marktsegment. An vier Standorten in Deutschland, Österreich und Ungarn beschäftigt Huber rund 700 Mitarbeitende. Im Jahr 2013 lag der Umsatz bei rund 142 Millionen Euro. In der neuen Aufstellung wird Huber künftig an acht Standorten rund 1.150 Mitarbeitende beschäftigen. Der Umsatz 2014 in der neuen Aufstellung lag nach vorläufigem Stand bei rund 230 Millionen Euro liegen.

 

 

?

stats