Frischer Auftritt für Feldschlösschen

Frischer Auftritt für Feldschlösschen

Die grösste Biermarke der Schweiz hat ihr Aussehen verändert. Sowohl das Logo als auch das Etikettendesign des traditionsreichen Feldschlösschen wurden modernisiert. Die Überarbeitung ist sanft, galt es doch, die den Auftritt zu entstauben und trotzdem die Tradition zu wahren. In einem ersten Schritt überarbeitete die Agentur Kunde & Co. Pucci Sulzer das Logo, im zweiten Schritt entwickelte die Basler Agentur Valencia Kommunikation das finale Logo und ein neues Etikettendesign.

Feldschlösschen ist seit über 100 Jahren die führende Brauerei der Schweiz und mit dem Brand «Feldschlösschen» marktführend im Biersegment. Viele Konsumenten identifizieren sich stark damit. Diese bestehenden Konsumenten dürfen durch ein Redesign nicht irritiert werden.
Anderseits muss eine Nummer-Eins-Biermarke auch bei jüngeren Zielgruppen relevant bleiben, um nicht  zu riskieren, dass sie irgendwann nur noch als langweiliger Brand der Vorväter empfunden wird. Darum gestaltet sich ein Redesign bei High-Involvement Produkten wie Feldschlösschen schwierig

Behutsame Logoanpassungen
Das Redesign wurde in allen Phasen von Marktforschung begleitet. Diese lieferte Feedbacks zu dem von der Agentur Kunde & Co. Pucci Sulzer entwickelten Logo. Aufgrund der Resultate zeigte sich, inwieweit man das Label modernisieren durfte, ohne die treuen Konsumenten ihrer Identifikation zu berauben..

Traditionelle Werte im modernen Look
Diese Erkenntnisse nahm Valencia beim Verpackungsdesign auf. Das neue Verpackungsdesign steht für ein modernes Bier und bleibt gleichzeitig der Markentradition treu. Werte wie Frische, Qualität und Swissness werden modern und dynamisch kommuniziert, ohne die Marke dem Publikum zu entfremden. Das Neudesign ist in eine neue ovale Etikettenform eingebettet und auf alubedampftes Papier gedruckt. Schliesslich kommt bei der Mehrwegflasche noch eine neue, attraktive Longneck-Flasche zum Einsatz.

Das Neudesign wird nach und nach auf allen Ein- und Mehrwegflaschen, Dosen, Umverpackungen und allen weiteren Verpackungseinheiten zu sehen sein.

stats