Deutscher Verpackungspreis 2008: Soudronic ge...

Deutscher Verpackungspreis 2008: Soudronic gewinnt in Kategorie Maschinen

Die Verleihung des 31. Deutschen Verpackungspreises fand im Rahmen der Messe Brau Beviale in Nürnberg statt. Das Deutsche Verpackungsinstitut dvi zeichnete 22 Entwicklungen von 18 Unternehmen und 3 Studentinnen in 7 Kategorien aus. Mit der Soudronic AG, Bergdietikon, ist auch ein Schweizer Unternehmen unter den Prämierten. Die Firma gewann zusammen mit der Rasselstein GmbH, Deutschland, einen Preis in der Kategorie Maschinentechnik. Prämiert wurde eine innovative Produktionsanlage für 3-Teil-Dosen.  Preise in der Kategorie Maschinen werden nur alle drei Jahre vergeben.

In diesem Jahr wurden  326  Verpackungen zum Wettbewerb eingereicht. Davon wurden 54 nominiert und davon 22 mit einem Verpackungspreis ausgezeichnet. Die Preisträger stammen aus allen Branchen und Bereichen rund um das Thema Verpackung: Food-/Kosmetik-/Pharma-Industrie, Packstoff- und Packmittelhersteller, Markenartikler, Designer und Agenturen.

Die insgesamt 22 Preise wurden in allen 7 Kategorien vergeben: 4 Preise für Verkaufverpackungen, 3 Transportverpackungen, 3 für Design, Ausstattung und Veredlung, 2 für Display- und Promotion, 4 für Maschinentechnik, die als Kategorie nur alle 3 Jahre prämiert wird. Die Jury vergab auch jeweils 3 Auszeichnungen für Prototypen und bei den Nachwuchspreisen für Studenten, Auszubildende und Schüler mit dem Themenschwerpunkt "Easy Opening" und "Nutzergerechte Verpackung".

Beispiele

Ein Beispiel für funktionales und anwenderfreundliches Design ist "Needle-Trap". Hier wurde erstmalig der Nadelschutz in das Etikett integriert. Die kosteneffiziente Lösung vermeidet versehentliche Nadelstichverletzungen im Medizinbereich.
Die Konzeptstudie "Nitropouch" stellt einen Meilenstein für leichtgewichtige Getränkebehälter dar. Mit nur 6,6 g können 500 ml stilles Wasser verpackt werden. Dabei unterstreicht die Formensprache den Grundgedanken der Nachhaltigkeit und des zukunftsorientierten Gesamtkonzeptes.
Zum Thema Nutzerfreundlichkeit bietet "Smart Opening" für Faltschachteln und Tragepakete eine überraschende Lösung. Hier führen kleine Änderungen in der Öffnungskonstruktion zu einer erheblichen funktionalen Verbesserung für den Verbraucher.
Der neue "Bamboo Telescope Mascara" besticht durch innovative Technik, Funktionalität und Convenience. Die Lösung mit minimiertem Platzbedarf bei gleichzeitig gutem Handling bietet ein großes Potenzial an Gestaltungsvariationen und ist auf weitere Kosmetikprodukte übertragbar. Sie erfüllt den steigenden Bedarf an Produkten, die auf zunehmende Reisetätigkeit ausgerichtet sind.


Das dvi prämiert mit dem Deutschen Verpackungspreis bereits seit 1963 jährlich innovative und kreative Verpackungsideen. Er richtet sich an Hersteller, Entwickler, Designer und fördert neuartige Ideen von Studenten, Auszubildenden und Schülern. In diesem Jahr waren auch wieder die Verpackungsmaschinenbauer und -zulieferer aufgerufen, die in einem Drei-Jahres-Turnus für innovative technische und technologische Lösungen der Verpackungsindustrie prämiert werden.

stats