Constantia Flexibles verleiht dem Schokoweihn...

Constantia Flexibles verleiht dem Schokoweihnachtsmann sein typisches Aussehen

Jedes Jahr stellt Constantia Flexibles die Verpackung für zig Millionen Schokoweihnachtsmänner her, die in Europa produziert werden.

Mit der patentierten Methode Tepro2 des Unternehmens kann die Folie in einem Stück abgezogen werden, ohne dass die Schokolade bricht. Die Aluminiumfolie verhindert, dass Bestandteile der Druckfarbe und anderer Substanzen von aussen nach innen dringen, und bietet vollkommenen Lichtschutz.

Um 1820 wurden die ersten massiven Schokoweihnachtsmänner hergestellt. Etwa 20 Jahre später wurden sie erstmals als Hohlfiguren in der heute noch verwendeten Form gefertigt. Constantia Flexibles hat eine lange Tradition bei der Herstellung von Druckfolie und -film für Weihnachtsmänner, Osterhasen und andere Schokoladefiguren. Jedes Jahr gewährleistet das Unternehmen, dass der Schokoweihnachtsmann sein typisches Aussehen erhält. Die patentierte Methode, bei der Aluminiumfolie industriell gefertigt und gewalzt wird, gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Seither verpacken Schokoladehersteller in Europa und in den USA ihre Produkte mit Aluminiumfolie.

Stefan Grote, EVP Group Technology and Food Europe von Constantia Flexibles erklärt den grössten Vorteil dieser Methode: «Zwischen der Aluminiumfolie und der Schokolade kommt es zu keiner Wechselwirkung. Die Oberfläche ist dank des Herstellungsverfahrens frei von Verunreinigungen und verhindert das Wachstum von Mikroorganismen. Durch die geringe Rückstellkraft der Aluminiumfolie kann die Folie beim Verpacken eng um das Schokoladeprodukt gewickelt werden.»

Spezialgefertigte Aluminiummaterialien und modernste Technologien in Verbindung mit jahrzehntelanger Erfahrung in Design und Verpackungsproduktion garantieren, dass Lebensmittelhersteller Schokoladefiguren mit der richtigen «Bekleidung» bereitstellen können. Die Möglichkeiten reichen von preisgünstigen Produkten in einer bunten Mischung bis zu goldfarbenen Hochglanz-Premiumprodukten am Verkaufsort.

 

 

stats