Britische Kunststoffgruppe RPC: Promens-Akqui...

Britische Kunststoffgruppe RPC: Promens-Akquisition und organisches Wachstum sorgen sorgt für deutliches Umsatzplus

Die RPC plc, einer der grössten europäischen Hersteller formstabiler Kunststoffverpackungen, hat im Geschäftsjahr 2015/2015 (1. April 2014 bis 31. März 2015) den Umsatz um 17 Prozent auf 1,222 Mrd. britische Pfund gesteigert, das sind 1,74 Mrd. Franken. Das organische Wachstum betrug dabei 4 Prozent. Auch die am 20. Februar abgeschlossene Integration der isländischen Kunststoffverpackungsgruppe Promens trug zum Umsatzplus bei. Das bereinigte betriebliche Ergebnis erreichte das Rekordniveau von 188 Mio. Franken, ein Plus von 30 Prozent.

CEO Pim Vervaat sieht den Konzern auf Kurs bei der Umsetzung der Strategie-Vision 2020, nachdem zusätzliche Grundlagen für Wachstum in Asien, Nordamerika, Afrika und Europa etabliert worden seien. Auch die Integration von Promens komme gut voran. Die voraussichtlichen Synergien hätten sich auf 42 Mio. Euro pro Jahr verdoppelt. Der Start ins Geschäftsjahr 2015/2106 sei insgesamt zufriedenstellend und liege Einklang mit den Erwartungen des Managements, trotz Gegenwind bei Währungsentwicklung und negativen Auswirkungen durch die Zeitverzögerung, bis die höheren Polymerpreise weiter gegeben werden können.

 

stats