Bobst: 75 Jahre Einsatz für die Prozesse Falt...

Bobst: 75 Jahre Einsatz für die Prozesse Falten und Kleben

2017 ist es 75 Jahre her, dass Bobst mit der Entwicklung und Herstellung von Faltschachtel-Klebemaschinen für die Verpackungsbranche begann.

Eine der ersten Maschinen von Bobst, eine PCR382, wurde 1942 bei Zeiler in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt. Dieses Unternehmen, das heute unter dem Namen Limmatdruck Zeiler als Teil der RLC Packaging Group, eines führenden Faltschachtelherstellers in Europa, grossen Erfolg hat, ist noch heute Kunde von Bobst.

Was 1942 begann, entwickelte sich zu einer echten Erfolgsgeschichte. Die Faltschachtel-Klebemaschinen des Unternehmens haben sich dank gleichbleibend hoher Schachtelqualität und sehr guter Leistungen als Massstab für die Hersteller von Faltschachteln und Verpackungen aus Wellpappe durchgesetzt. Heute können die Kunden komplette Faltschachtel-Klebeanlagen erwerben, die hoch konfigurierbare Maschinen mit Peripheriegeräten der Spitzenklasse kombinieren, um integrierte und automatische Lösungen für jeden Verbraucherwunsch zu liefern.

Regelmässige Investition in F&E

Bobst hat regelmässig etwa sechs Prozent des jährlichen Umsatzes in die Forschung und Entwicklung investiert. So gelang es dem Unternehmen, neue Systeme, Maschinen und Prozesse zu entwickeln. Viele dieser Neuentwicklungen sind patentiert und auch heute noch einzigartig.

In diesen 75 Jahren wurden die Faltschachtel-Klebemaschinen mit neuen Technologien permanent weiterentwickelt. Zu diesen Technologien gehören das Ausrichtemodul für Zuschnitte, das Faltbodenmodul, die Faltsysteme für Vier-Punkt-Schachteln, der Auswerfer „Flipper“ sowie das Modul Gyrobox für die Produktion komplexer Schachteln in einem einzigen Maschinendurchlauf. Zudem können ebenfalls bei hoher Produktionsgeschwindigkeit inline Braille-Prägung aufgebracht und eine Null-Fehler Kontrolle durchgeführt werden.

«Leidenschaft und Innovation»

Philippe Milliet, Head of Business Unit Sheet-fed, erläutert: „Der Erfolg unserer Faltschachtel-Klebemaschinen in den letzten 75 Jahren beweist, dass Leidenschaft und Innovation Teil unserer DNA sind. Im Laufe der Jahre haben die Kunden nach immer schnelleren und effizienteren Maschinen verlangt, die Schachteln liefern, die den zunehmend strengeren Qualitätsanforderungen des gesamten Verpackungsmarktes entsprechen. Wir entwickeln kontinuierlich anspruchsvolle Technologien, die diese Erwartungen erfüllen, und liefern dieselbe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit wie bei den ersten Maschinen.“ Diese Fähigkeit, mit konstanter Innovation die Erwartungen der Kunden zu erfüllen, habe Bobst zu einer führenden Position auf dem Markt für Faltschachtel-Klebemaschinen wie zum Beispiel im E-Commerce verholfen.

Heute werden Bobst Faltschachtel-Klebemaschinen auf der ganzen Welt verkauft und damit häufig vor Ort für die verschiedenen Märkte produziert. Dabei hat das Unternehmen aber auch verstanden, dass Technologie allein nicht ausreicht und so investiert Bobst, das nun in 50 Ländern weltweit vertreten ist, intensiv in Serviceleistungen vor Ort. PD/MG

Firmeninfo: Bobst

Das 1890 von Joseph Bobst in Lausanne, Schweiz, gegründete Unternehmen ist in mehr als 50 Ländern vertreten, besitzt 12 Produktionsstätten in 8 Ländern und beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2016 endete, einen Umsatz von 1,45 Mrd. CHF

 

stats