Bald Bio-Polyethylen aus Brasilien

Bald Bio-Polyethylen aus Brasilien

Braskem, einer der grössten Produzenten von Thermoplasten in Südamerika, will Ende 2009 die kommerzielle Herstellung von Polyethylen aus Zuckerrohr-Ethanol aufnehmen. Eine Zertifizierung des Labors Beta Analytic bestätigt, dass dieses Polethylen zu 100 Prozent aus nachwachsende Rohstoffen gewonnen wird. Konkret handelt es sich um High Density Polethylen PEHD, wie es vor allem für die Herstellung flexibler Verpackungen verwendet wird.
In die Entwicklung dieses "grünen" Polymers auf Basis von Zuckerrohr hat Braskem nach eigenen Angaben bislang mehr als 5 Mio. US-Dollar investiert. Dazu gehört auch eine Pilotanlage für die industrielle Herstellung des Kunststoffes, die bereits nennenswerte Mengen für die kommerzielle Weiterentwicklung liefert. Ausgewählte Kunden sollen demnächst das Produkt erhalten, um dessen Leistungsfähigkeit unter Produktionsbedingungen testen zu können.
Braskem baut derweil Produktionskapazitäten auf. Geplant ist, Ende 2009 eine Anlage mit einer Kapazität von 200000 Tonnen pro Jahr in Betrieb zu nehmen.
Braskem ist eine der grössten brasilianischen Firmen in Privatbesitz, verfügt über 14 Werke und produziert jährlich über 6 Mio. Tonnen Thermoplaste.

stats