Avery Dennison erhebt in Deutschland Patentkl...

Avery Dennison erhebt in Deutschland Patentklage gegen UPM Raflatac

Avery Dennison mit Hauptsitz in USA-Mentor (Ohio) hat in Deutschland eine Patentklage gegen UPM Raflatac eingereicht. Laut Avery Dennison verletzt «Raflex MDO» die Europäische Patentnummer 2 049 333 B1, d.h. das Patent von Avery Dennison für seine selbstklebende «Global MDOTM-Folie». In seiner Klage beantragt Avery Dennison, die Herstellung, die Vermarktung oder den Vertrieb von Raflex MDO durch UPM Raflatec gerichtlich zu unterbinden. Global MDO ist sowohl in Europa als auch in China patentrechtlich geschützt, in den USA und Brasilien sind überdies Patentanmeldungen anhängig.

 

 

 

Avery Dennison sagt, das Unternehmen hätte sich bemüht, eine Lizenzvereinbarung mit UPM Raflatac auszuhandeln, um einem Gerichtsverfahren aus dem Weg zu gehen und dem Unternehmen zu erlauben, sein Produkt weiterhin anzubieten. Diese Bemühungen seien aber leider gescheitert. Avery Dennison ist mit einem Produktionswerk der Division Label and Packaging Materials in Kreuzlingen in der Schweiz vertreten.

 

Das finnische Forstindustrieunternehmen UPM-Kymmene Oyj mit Hauptsitz in Helsinki ist mit der UPM-Kymmene AG / UPM Raflatac in Zürich in der Schweiz vertreten.

www.upmraflatac.com/emea/ge

stats