Südpack Medica lanciert polypropylenbasierte ...

Südpack Medica lanciert polypropylenbasierte und halogenfreie Tiefziehfolien Blisterverpackungen als Alternative zu PVC/PVdC

Die Südpack Medica AG mit Sitz in Baar ZG, Teil der deutschen Südpack-Gruppe, erweitert ihr Portfolio an Tiefziehfolien um eine polypropylenbasierte, halogenfreie Folie für die Herstellung von Blisterverpackungen und anderen pharmazeutischen Solidaanwendungen.

Südpack Medica sieht darin eine nachhaltige Alternative mit hervorragendem Barriereprofil zu den weitverbreiteten PVC/PVdC-Blistermaterialien.

Das Unternehmen ist laut eigenen Angaben einer der führenden Hersteller von Sterilbarrieren auf Kunststoffbasis. Diese werden in der Medizintechnik, der Diagnostik, der Life-Science-Industrie und der Pharmazie weltweit eingesetzt. Die heute üblichen PVC/PVdC-Blistermaterialien setzen in Sachen Thermoformbarkeit einen hohen Standard. Deshalb hat die Südpack Medica laut eigenen Angaben bei der Entwicklung auf diesen Punkt ein besonderes Augenmerk gelegt. Ein hoher Produktschutz der PP-Folie und ihre sehr guten materialspezifischen Barriereeigenschaften sind insbesondere für feuchtesensible Medikamente und in anspruchsvollen Klimazonen von grosser Bedeutung. PP als Rohstoffbasis bietet von Natur aus eine hervorragende Wasserdampfbarriere. Mit Hilfe der Coextrusionstechnologie werden in der Zukunft allerdings noch höhere Barrierestufen möglich sein, sagt Südpack.

Südpack ist in der Schweiz mit den Verkaufsgesellschaften Südpack Europe AG und Südpack Medica AG in Baar sowie dem Produktionswerk Südpack Bioggio SA in Bioggio TI vertreten.

stats