Schweizer Plastic Recycler konnten Sammelmeng...

Schweizer Plastic Recycler konnten Sammelmengen 2020 markant um 22 Prozent steigern

Die dem VSPR-Monitoring des Vereins Schweizer Plastic Recycler angeschlossenen Plastiksammler haben ihre Sammelmengen im Jahr 2020 markant um 22% steigern können.

Neu wurden 7219 Tonnen Plastik gesammelt, im Vorjahr waren es noch 1306 Tonnen weniger (5913 Tonnen). 93.5 % davon waren Zielartikel, d.h. Flaschen, Becher, Schalen und Folien. 6.5% der gesammelten Menge waren Nicht-Zielartikel, darunter fallen Materialien wie PET-Getränkeflaschen, Metalle, Papier und Karton sowie Störstoffe wie Batterien oder Elektrogeräte. Auch die Nicht-Zielartikel wurden, soweit wie möglich, einer stofflichen Verwertung zugeführt. 3663 Tonnen des Sammelgutes konnten in Form von Produkten wieder dem Kreislauf zugeführt werden. Der Rest wurde in Zementwerken und ein kleiner Teil in Kehrichtverbrennungsanlagen energetisch verwertet.

Bereits in 410 Schweizer Gemeinden werden mit dem gelabelten Sammelsack Haushaltskunststoffe gesammelt, mit wachsendem Erfolg. Führend sind die Kantone Thurgau und Bern mit je 51 Gemeinden, gefolgt vom Kanton Zürich mit 50 Gemeinden und dem Kanton St. Gallen mit 41 Gemeinden. Die Kantone Uri, Appenzell Ausserrhoden und Schaffhausen sammeln am meisten Plastik pro Einwohner, während die Kantone Aargau, Zürich und St. Gallen absolut am meisten Tonnen sammeln.

Die detaillierten Zahlen des VSPR-Montorings finden Sie hier: https://www.plasticrecycler.ch/monitoring/.

Der Verein Schweizer Plastic Recyler (VSPR), ehemals Verein Kunststoffrecycling Schweiz, ist Wegbereiter für den Aufbau einer Sortier-Organisation für die Haushaltkunststofffraktion in der Schweiz. Er entwickelt neue Konzepte zur Abfallvermeidung und fördert innovative, neue Rezyklatanwendungen. Der Verein Schweizer Plastic Recycler versteht sich als Sprachrohr aller Unternehmen, Gemeinden, Städte und Bürger, die sich für umweltbewusste Stoffkreisläufe im Bereich des Plastikrecyclings einsetzen.

stats