Schneider Electric baut Digital Services Fact...

Schneider Electric baut Digital Services Factory für eine schnellere Time-to-market

Accenture mit Sitz in Zürich und Schneider Electric Schweiz AG mit Sitz in Ittigen haben gemeinsam die Digital Services Factory lanciert.

Dabei handelt es sich um eine «virtuelle» Fabrik, mit der Schneider Electric laut eigenen Angaben neue Produkte innerhalb kurzer Zeit entwickeln und skalieren kann. Der Fokus liegt bei Produkten in den Bereichen vorbeugende Wartung, Anlagenüberwachung und Energieoptimierung. Schneider Electric und Accenture erfassen dafür gemeinsam Daten aus Millionen vernetzter Geräte in der Infrastruktur von Schneider Electric und an Kundenstandorten.

 

«Schneider Electric will 80 Prozent der Zeit einsparen, die zwischen Produktidee und Markteinführung liegt», so Karim Chaabouni, Managing Director in der Industrial Practice bei Accenture. «Sie wollen Innovationen auf jeder Ebene zugänglich machen – von vernetzten Produkten über die Kontrolle der Netzwerkperipherie bis hin zu Analytics, Apps und Dienstleistungen.»

 

Die Digital Factory bietet verschiedene Services, darunter die Entwicklung und Generierung neuer Ideen, das Konzipieren und Testen potenzieller Angebote, die Implementierung und Skalierung von Lösungen und nicht zuletzt die Analyse- und IoT-Funktionen zur schnelleren Bereitstellung der neuen Services.

 

Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen eines Fünfjahresvertrags, den Schneider Electric im Januar 2016 mit Accenture abgeschlossen hat. Accenture unterstützt Schneider Electric bei der laufenden Einführung IIoT-fähiger Lösungen und digitaler Services.

 

www.accenture.com/ch-de

stats