Neueinführung von Bio-Produkten: Schweiz welt...

Neueinführung von Bio-Produkten: Schweiz weltweit an neunter Position

Rund 13 Prozent der in der Schweiz neu in den Detailhandel eingeführten Lebensmittel und Getränke waren im Jahr 2016 Bio-Produkte.

Damit steht die Schweiz im weltweiten Ranking auf Platz neun, zusammen mit Norwegen. Führend bei Bio-Produkten ist Deutschland mit 25 Prozent, dahinter folgen Schweden mit 22 Prozent sowie die Niederlande und Tschechien mit je 20 Prozent. Österreich steht zusammen mit Dänemark an Position sechs mit 19 Prozent. Die Ergebnisse wurden von einer neuen Studie der Agentur Mintel erhoben.

 

Erkenntnisse von Mintel zeigen, dass vor allem deutsche Konsumenten nach wie vor steigendes Interesse an Lebensmitteln und Getränken aus biologischer Landwirtschaft zeigen. Über ein Fünftel (22%) der Konsumenten in Deutschland gab in einer Mintel Konsumentenumfrage 2017 an, mehr Lebensmittel und Getränke aus Ökolandbau zu kaufen, während nur 17% der deutschen Konsumenten 2016 das gleiche angaben. Zudem scheinen deutsche Konsumenten vermehrt bereit zu sein, mehr für Bioprodukte auszugeben. Fast ein Viertel (24%) der Befragten gaben an, bereit zu sein, mehr für Bioprodukte auszugeben. Dies stellt einen deutlich höheren Prozentsatz dar als noch im Vorjahr: 2016 waren nur 18% der deutschen Konsumenten bereit mehr Geld für Bioprodukte auszugeben. Deutsche Bioprodukte machten zudem 2016 insgesamt 16% aller global neu eingeführten Lebensmittel und Getränke aus.

 

Deutsche Eltern scheinen besonders dazu geneigt ‘Bio’ zu kaufen, sehr wahrscheinlich da es Sorgen über Chemikalien und Giftstoffe im Essen ihrer Kinder eliminiert. Ein Viertel aller Haushalte mit Kindern (25%) gaben an, dass sie mehr Bioprodukte kaufen, wenn es um Lebensmittel und Getränke geht, im Vergleich zu 21% der Haushalte ohne Kinder, die das Gleiche angaben. Ein ähnliches Muster ist bei der Bereitschaft der Konsumenten mehr für Bioprodukte zu bezahlen, zu entdecken. Für 27% der Haushalte mit Kindern in Deutschland ist ein Biosiegel es wert, mehr für ein Produkt auszugeben, im Vergleich zu nur 23% der Haushalte ohne Kinder. Dementsprechend ist das Segment mit dem grössten Anteil von Bioeinführungen, Babynahrung. Babynahrung mit Biosiegel machte 2016 71% der Produktneueinführungen in Deutschland aus.

 

Mintel’s Konsumentenumfragen basieren auf Stichprobenerhebungen von mindestens 1.000 Konsumenten (16 Jahre und älter).

stats