Neste und Jokey starten Zusammenarbeit für Ku...

Neste und Jokey starten Zusammenarbeit für Kunststoffverpackungen aus erneuerbaren und recycelten Rohstoffen

Neste mit Sitz in Espoo, Finnland, und die Jokey Group mit Hauptsitz im deutschen Wipperfürth starten eine strategische Zusammenarbeit.

Neste ist ein globaler Anbieter erneuerbarer Kraftstoffe und erneuerbarer und recycelter Lösungen für die Chemieindustrie, und Jokey ein international tätiger Hersteller von starren Kunststoffverpackungen. Ziel ist es, nachhaltige Kunststoffverpackungen aus erneuerbaren und wiederverwerteten Rohstoffen im Bereich Food und Non-Food gemeinsam für den Markt weiterzuentwickeln.  

Jokey produziert Kunststoffeimer, Kunststoffboxen und Kunststoffschalen. Diese sind zu 100 Prozent recycelbar. Jokey-Verpackungen für den Food- und Non-Food-Bereich stehen für höchste Qualität, Hygiene, Anwendungsfreundlichkeit und Innovation. Nestes Rohstoffe für die Kunststoffproduktion bestehen aus erneuerbaren und wiederaufbereiteten Komponenten, die aus Biomasse gewonnen werden, wie z. B. verschiedene Abfall- und Rückstandsöle und -fette sowie chemisch recycelte Kunststoffabfälle. Diese sind für die Herstellung hochwertiger Kunststoffverpackungen gut geeignet und besitzen im Vergleich zu konventionell gefertigten Kunststoffen eine gleich hohe Qualität. Zudem passen sie sich gut in die bestehenden Produktions- und Recyclinginfrastrukturen ein, sind physiologisch unbedenklich und können auch im Kontakt mit sensiblen Füllgütern wie Lebensmitteln oder Medizinprodukten eingesetzt werden. 

Die Jokey Group wird in der Schweiz von der Aebi Industrievertretungen, Juerg Aebi, mit Sitz in Nidau vertreten.

www.packstar.ch

Die Neste Oyj mit Sitz in Espoo, Finnland, ist in der Schweiz mit dem internationalen Verkaufsbüro Neste (Suisse) S.A. mit Sitz in Vernier GE vertreten.

stats