Multivac geht auch 2022 on tour

Multivac geht auch 2022 on tour

Das Themen-Fahrzeug von Multivac Marking & Inspection ist wieder in Europa unterwegs: Wie schon in den Vorjahren können sich Kunden umfassend und ohne Aufwand direkt vor Ort über innovative Kennzeichnungs- und Inspektionslösungen informieren.

Dieses Mal steht die optische Packungs- und Kennzeichnungskontrolle in der Lebensmittelindustrie im Fokus. Anfang Februar startete die Roadshow, die den Anspruch von Multivac als globales Unternehmen mit praktizierter Kundennähe widerspiegelt.

Steigende Anforderungen im Bereich der Lebensmittelkennzeichnung erhöhen die Komplexität der Informationen, mit denen Etiketten bedruckt werden müssen. Bei immer höheren Durchsätzen von Verpackungslinien ist jedoch eine umfassende Kontrolle des Etikettendrucks durch das menschliche Auge nicht mehr möglich. Zwar schreibt der Gesetzgeber den Einsatz von optischen Inspektionslösungen zur Kennzeichnungskontrolle derzeit noch nicht vor, doch die Investition in automatische Inspektionssysteme kann aufgrund vieler Vorteile lohnend sein. So lassen sich bei geringerem Personalbedarf höhere Ausstosskapazitäten realisieren und die Ressourcen- und Kosteneffizienz verbessern. Weitere relevante Faktoren sind die Vermeidung von Rückrufaktionen aufgrund fehlerhafter Kennzeichnung und die damit verbundenen Kosten und Imageverluste sowie eine gleichbleibend hohe Packungsqualität, die am Point of Sale massgeblich zur Differenzierung gegenüber Wettbewerbsprodukten und dadurch zu einem höheren Absatz beiträgt.

Die automatische Kamerainspektion wird im Transporter von Multivac anhand eines Vision Systems I 410 demonstriert. Die von Verpackungsmaschine und Kennzeichnungssystem unabhängige Inspektionslösung auf einem separaten Transportband eignet sich für die Nachrüstung in bestehende Tiefziehverpackungslinien. Sie kann aber auch ein- oder zweispurige Traysealer-Linien ergänzen. Die Steuerung erfolgt über das bedienerfreundliche Multivac HMI. Alternativ können die Kamerasysteme auch in die Tiefziehverpackungsmaschine oder das Kennzeichnungssystem und deren HMI integriert werden.

Die deutsche Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG mit Sitz in Wolfertschwenden ist mit der Multivac Export AG in Hünenberg ZG in der Schweiz vertreten.

stats