Migros sammelt 180 Tonnen Plastik in der Zent...

Migros sammelt 180 Tonnen Plastik in der Zentralschweiz – Sammelprojekt wird fortgesetzt

Die Genossenschaft Migros Luzern bietet in Zusammenarbeit mit den Zentralschweizer Abfallverbänden seit Mai 2021 eine Plastiksammlung in ihren Filialen an.

Das Fazit über acht Monate fällt positiv aus: Das System funktioniert einwandfrei und wird geschätzt. Rund 180 Tonnen Plastik konnte die Migros Luzern bis Ende 2021 sammeln, im bisherigen Spitzenmonat Dezember waren es knapp 40 Tonnen. "Wir sind sehr zufrieden damit, wie die Sammlung angelaufen ist. Nachhaltigkeit und Recycling beschäftigen unsere Kundschaft stark – und die Zahlen bestätigen, dass sie sich mit uns in diesen Themen engagieren will", sagt Sandra Stöckli, Leiterin Super-/Verbrauchermarkt der Migros Luzern." Die Genossenschaft Migros Luzern bietet das Recycling-Angebot in den Kantonen Luzern, Zug, Schwyz, Uri, Ob- und Nidwalden im Auftrag der Zentralschweizer Abfallverbände an.

Besonders erfreulich ist die hohe Sammelqualität: Es wird kaum falsches oder stark verschmutztes Material in die Sammelcontainer eingeworfen – was sich wiederum positiv auf die Recyclingquote auswirkt. Damit wird der Anteil an gesammeltem Material beziffert, welcher der Kunststoffindustrie wieder als Ausgangsmaterial für neue Verpackungen und Produkte zur Verfügung steht. Gemäss ersten Analysen liegt dieser aktuell bei rund 50%. "Mit dieser Quote haben wir unser Ziel für die Anfangsphase erreicht und sind auf Kurs", so Christine Wiederkehr-Luther, Leiterin Nachhaltigkeit der Migros-Gruppe, "längerfristig möchten wir bis zu 70% erreichen.

Zentralschweizer Plastiksammlung soll bestehen bleiben

Aufgrund der positiven Erkenntnisse aus den vergangenen Monaten soll die Plastiksammlung auch künftig bestehen bleiben. Die Zentralschweizer Abfallverbände definieren aktuell die Bedingungen für eine Fortführung. "Wir sind zuversichtlich, diese sinnvolle Dienstleistung in unseren Filialen beibehalten und weiter vorantreiben zu können. Mit unserem grosszügigen Filialnetz, der Möglichkeit, das gesammelte Plastik ohne Zusatzfahrten zu transportieren und in der Migros-Eigenindustrie für Verpackungen wiederzuverwenden, tragen wir massgeblich dazu bei, die Sammlung ökologisch und effizient zu betreiben", so Sandra Stöckli.

So funktioniert der Migros-Plastiksammelsack

Migros-Plastiksammelsäcke werden in den Zentralschweizer Migros-Filialen in drei Grössen angeboten (17, 35 und 60 Liter) – die 10-er Rollen kosten 9, 17 und 25 Franken. Kundinnen und Kunden können so Plastik-Verpackungen sammeln (etwa Plastiktragtaschen, Folien, Joghurtbecher oder Plastikschalen) und in einer nahegelegenen Migros-Filiale mit Sammelstelle retournieren. Das gesammelte Plastik wird in Zusammenarbeit mit der Inno Recycling AG und der Inno Plastics AG sortiert und recycelt. Ziel ist es, dass daraus wieder neue Verpackungen für die Produkte der Migros-Industrie hergestellt werden können. Nebst der Migros Luzern haben auch die Genossenschaften Migros Neuenburg-Freiburg sowie Waadt das Plastikrecycling in gewissen Filialen lanciert. Eine Ausdehnung auf weitere Regionen in der Schweiz wird durch die Migros geprüft.

stats