KOF Geschäftslageindikator: Sturzflug gestopp...

KOF Geschäftslageindikator: Sturzflug gestoppt

Der KOF Geschäftslageindikator steigt im Mai - nach seinem Absturz vom Vormonat - wieder minimal.

Dennoch bewerten die Schweizer Unternehmen ihre derzeitige Lage als deutlich schlechter als während der Finanzkrise 2009. Die Schweizer Konjunktur ist weiterhin im Rezessionsmodus, sie befindet sich aber nicht mehr im freien Fall. Im Verarbeitenden Gewerbe sackt der Geschäftslageindikator dagegen weiter ab. Der Bestellungseingang verlangsamt sich hier und die Auftragsbestände sinken. Gleichzeitig wird mehr auf Lager produziert. Einen Hoffnungsschimmer gibt es aber auch im Verarbeitenden Gewerbe: Die Erwartungen zum Bestellungseingang in der nächsten Zeit sind nicht mehr so negativ wie im April.

Regional betrachtet, geht die Stabilisierung von den Grossregionen Zentralschweiz, Zürich sowie (auf sehr niedrigem Niveau) dem Genferseegebiet aus (. Zudem ist der Geschäftslageindikator in der Ostschweiz, dem Tessin und dem Espace Mittelland im Mai nur leicht gesunken. Etwas stärker im Minus ist er in der Nordwestschweiz.

Die KOF Geschäftslage verdeutlicht die augenblickliche konjunkturelle Situation der Unternehmen.

stats