KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage ern...

KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage erneut verbessert – Verfügbarkeit von Vorprodukten problematisch

Die Geschäftslage der Schweizer Unternehmen verbessert sich im Mai weiter.

Der Geschäftslageindikator steigt somit seit Jahresbeginn kontinuierlich an. Zwar erreicht der Indikatorwert noch nicht das Vorkrisenniveau, dieses ist aber in Sichtweite. Die Schweizer Konjunktur nimmt zunehmend Fahrt auf. Ein Problem ist aber immer mehr die Verfügbarkeit von Vorprodukten.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Lage vorwiegend gut. Eine bessere Lage verzeichnete dieser Bereich zuletzt im Jahr 2018, einem ausgezeichneten Jahr für die Schweizer Wirtschaft und insbesondere für das Verarbeitende Gewerbe. Als Hemmschuh für die Erholung könnte sich zunehmend die Verfügbarkeit von Vorprodukten und Waren erweisen. Auf eine Sonderfrage zu den Restriktionen geben nun schon fast 50% der teilnehmenden Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe an, dass ihnen die zeitnahe Verfügbarkeit von Vorprodukten Sorge bereitet.

Regional betrachtet, steigt der Geschäftslageindikator ebenfalls auf breiter Front. Die Erholung ist im Mai in allen Regionen spürbar: am stärksten in der Ostschweiz und dem Espace Mittelland, etwas moderater in den Regionen Zürich, Zentralschweiz, Nordwestschweiz, Tessin und Genfersee.

stats