Koenig & Bauer: Rückgang im ersten Quartal 20...

Koenig & Bauer: Rückgang im ersten Quartal 2020

Während Koenig & Bauer mit Sitz in D-Würzburg im Auftaktquartal 2020 noch einen soliden Auftragseingang von 271,5 Mio.

Euro im Konzern erzielen konnte, hat die sich seit Januar rasch ausbreitende Coronavirus-Pandemie bereits deutliche Spuren bei Umsatz und Ergebnis hinterlassen. Mit einem gegenüber dem Vorjahreswert um 25,3 Prozent niedrigeren Konzernumsatz von 172,4 Mio. Euro lag das Ebit bei –34,9 Mio. Euro. Die zunächst in China und dann sukzessive in vielen Teilen der Welt erlassenen Einschränkungen und besonders die Reisehemmnisse beeinträchtigen signifikant die Auftrags- und Projektabwicklung bei der Auslieferung, Montage und Inbetriebnahme der Maschinen bei den internationalen Kunden. Auch im Servicebereich sind die Auswirkungen mit –36,6 Mio. Euro zu spüren.

Vorstandsvorsitzender Claus Bolza-Schünemann: „Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise stellen unsere Unternehmensgruppe vor grosse Herausforderungen. Unser Produktportfolio mit einem hohen Umsatzanteil im systemrelevanten Verpackungsdruck, das robuste, zunehmend digitale Servicegeschäft und unsere solide Bilanz mit hoher Eigenkapitalquote begrenzen das Risikopotenzial. Mit dem im März etablierten Corona-Krisenmanagement begegnen wir aktiv dieser aussergewöhnlichen Situation. Auslastungsbedingt gibt es an verschiedenen Standorten seit dem 1. April 2020 Kurzarbeit.“

Ausblick

Finanzvorstand Dr. Stephen Kimmich: „Angesichts der Ungewissheit über die weitere Entwicklung und der grossen Sorge vor einer tiefgreifenden globalen Rezession halten sich viele unserer Kunden mit Neuinvestitionen zurück, auch wenn die Verpackungsdrucker für Nahrungsmittel, Getränke und Pharmazeutika sowie für den Onlinehandel aktuell besonders gut ausgelastet sind. In Anbetracht der hohen Volatilität und der grossen Unsicherheiten hinsichtlich der Schwere und Dauer der Coronavirus-Pandemie sowie des Erfolgs der Gesundheits- und Wirtschaftspolitik lassen sich die Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2020 derzeit noch nicht beziffern. Unsere Planung für 2020 ist aufgrund der schon erkennbaren drastischen Auswirkungen nicht mehr erreichbar. Neben dem Effizienzprogramm Performance 2024 soll die strategische Ausrichtung auf den Verpackungsdruck und digitale Services besonders forciert werden.“

Die Koenig & Bauer AG wird in der Schweiz von der Koenig & Bauer (CH) AG (ehemals: Print Assist AG) in Höri vertreten.

stats