Koenig & Bauer mit Ergebnisverbesserung trotz...

Koenig & Bauer mit Ergebnisverbesserung trotz Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2021 – zuversichtlicher Ausblick

Das erste Halbjahr 2021 ist für den Koenig & Bauer-Konzern mit Sitz in D-Würzburg in mehrfacher Hinsicht positiv verlaufen.

Die Kunden haben rund 28 % mehr bestellt als im Vorjahreszeitraum. Dazu hat insbesondere der Zuwachs der Aufträge im Segment Special um rund 45 % beigetragen. In allen Bereichen in diesem Segment sind die Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Im Juni konnte bei der Tochtergesellschaft Metalprint einer der besten Auftragseingänge in der Firmengeschichte verbucht werden. Dies zeigt, dass nach einem schwierigen ersten Halbjahr in diesem Segment sich die Auftragslage auch hier bessert und der Weltwirtschaftsmotor wieder anspringt, was Koenig & Bauer insgesamt zuversichtlich und gut aufgestellt in die Zukunft blicken lässt. Auch das Segment Sheetfed konnte seinen Auftragseingang erneut steigern und erreichte ein Plus von rund 30 %, wovon der deutlich überwiegende Anteil dem stark wachsenden Verpackungsdruckmarkt zuzuordnen ist.

Der Konzernumsatz lag mit 493,2 Mio. Euro zum 30. Juni 2021 Covid-19 bedingt unter dem Vorjahreswert von 515,7 Mio. Euro. Sequentiell konnte der Umsatz im zweiten Quartal 2021 im Vergleich zum ersten Quartal 2021 um rund 2,5 % gesteigert werden. Mit 754,1 Mio. Euro lag der Auftragsbestand Ende Juni 2021 um 15,9 % über dem Vorjahreswert von 650,4 Mio. Euro. Trotz des niedrigeren Konzernumsatzes lag das Ebit bei 6,4 Mio. Euro (Vorjahr: -19,8 Mio. Euro). Das Konzernergebnis erhöhte sich zum 30. Juni 2021 von -24,3 Mio. Euro im Vorjahr auf 1,1 Mio. Euro. Zudem konnte trotz weltweit anhaltender Covid-19-Situation auch die Nettofinanzverschuldung deutlich auf -36,7 Mio. Euro (30.06.2020: -97,1 Mio. Euro) reduziert werden. Mit mehr als 250 Mio. Euro frei verfügbaren liquiden Mitteln und einer Konzerneigenkapitalquote von 27,9 % ist der Konzern finanziell gut aufgestellt.

Ausblick

Dr. Stephen Kimmich, CFO der Koenig & Bauer AG: „Für das Geschäftsjahr 2021 erwarten wir aufgrund unseres starken Auftragsbestands und Auftragseingangs aber auch aufgrund der Prognoseerhöhung des Internationalen Währungsfonds und unserem Branchenverband VDMA für die gesamtwirtschaftlichen als auch branchenbezogenen Rahmenbedingungen ein organisches Konzernumsatzwachstum von jetzt 7-10 % auf 1.100 bis 1.135 Mio. Euro (bisher: Anstieg um 4 % auf 1.070 Mio. Euro). Wobei die anhaltenden Lieferengpässe und die damit einhergehende Materialpreissteigerung sowie die erneuten Reisebeschränkungen – auch bedingt durch das Auftauchen von Covid-19-Virusvarianten – das zweite Halbjahr 2021 weiterhin belasten.“

Die Koenig & Bauer AG wird in der Schweiz von der Koenig & Bauer (CH) AG (ehemals: Print Assist AG) in Höri vertreten.

stats