Koenig & Bauer AG: Sieht sich auf Wachstumsku...
Koenig & Bauer AG

Sieht sich auf Wachstumskurs mit starkem dritten Quartal

Der Konzernumsatz erhöhte sich von Juli bis September 2022 gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,7 % auf 313,9 Mio. Euro. Unterjährig fiel der Zuwachs mit einer Steigerung gegenüber Q1 mit 31,7 % und gegenüber Q2 mit 23,9 % noch stärker aus. Dazu haben vor allem die Segmente Sheetfed und Digital & Webfed mit ihren Produkt- und Lösungsangeboten beigetragen. Kumuliert lag der Konzernumsatz mit 805,7 Mio. Euro um 2,3 % über dem Wert des Vorjahres. Der Umsatzanteil, der im Servicebereich erzielt wurde, konnte auf 32,2 % (Vj.: 29,9 %) gesteigert werden.

Ergebnisseitig konnte Koenig & Bauer im dritten Quartal ein EBIT von 10,8 Mio. Euro erzielen (Vj.: 10,3 Mio. Euro). Die Ergebnisverbesserung zeigt sich insbesondere im Vergleich zu Q1. Hier lag das EBIT bei -8,5 Mio. Euro und in Q2 bei -5,3 Mio. Euro. Kumuliert ergibt sich ein EBIT von -3,0 Mio. Euro (Vj.: 16,7 Mio. Euro). Nach Steuern vom Einkommen und Ertrag lag das Konzernergebnis zum 30. September 2022 bei -11,0 Mio. Euro (Vj.: 5,5 Mio. Euro).

Die Material- und Energieteuerung (rund 24 Mio. Euro) konnte durch die angekündigten Preiserhöhungen (rund 18 Mio. Euro) nicht gänzlich ausgeglichen werden. Dies liegt vor allem an dem zeitlichen Versatz zwischen Preiserhöhungen und den Preisspitzen im dritten Quartal, beispielsweise bei den Energiekosten und elektronischen Bauteilen. Positiv zu bewerten ist, dass der Anteil der sonstigen Effekte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2022 nicht weiter zugenommen hat. In den ersten neun Monaten 2022 lag der Auftragseingang mit 1025,9 Mio. Euro im Koenig & Bauer-Konzern um 4,8 % über dem bereits guten Vorjahreswert von 978,6 Mio. Euro. Dazu hat auch die weiterhin robuste Kundennachfrage im dritten Quartal mit 333,0 Mio. Euro beigetragen. Der Auftragsbestand erhöhte sich somit um 24,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 1027,0 Mio. Euro zum 30. September 2022 und dient als solide Basis für das vierte Quartal 2022 und darüber hinaus.  

Jahresprognose 2022 bestätigt und konkretisiert

Koenig & Bauer rechnet damit bei einem operativen Konzernumsatz zwischen 1160 und 1190 Mio. Euro ein operatives EBIT zwischen 15 und 20 Mio. Euro zu erreichen. Die Koenig & Bauer-Gruppe bestätigt weiterhin die in 2020 ausgegebenen Mittelfristziele, auf die auch die Strategie „Exceeding Print“ einzahlt. Die getroffenen Prognoseeinschätzungen stehen unter der Annahme, dass es keine weiteren Rückschläge oder verschärfte Einschränkungen gegenüber dem heutigen Stand des Kriegsgeschehens in der Ukraine, der Energieversorgung, der global gestörten Lieferketten sowie bei der Bekämpfung der Corona-Krise gibt. Die geplante Auslieferung der Maschinen und Anlagen für das vierte Quartal 2022 stellt für Koenig & Bauer eine grosse Herausforderung dar und muss bei einer weiteren Verschlechterung der globalen Lieferkettensituation neu bewertet werden.

Die Koenig & Bauer AG wird in der Schweiz von der Koenig & Bauer (CH) AG (ehemals: Print Assist AG) in Höri ZH vertreten.

stats