Greiner Packaging tritt der internationalen A...

Greiner Packaging tritt der internationalen Alliance to End Plastic Waste bei

Greiner Packaging mit Sitz in A-Kremsmünster ist seit 1.

Dezember offizielles Mitglied der internationalen Alliance to End Plastic Waste. Die Allianz mit Sitz in Singapur hat über 50 Mitgliedsunternehmen, Unterstützer und Bündnispartner entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette, die gemeinsam und pro-aktiv das Problem Plastikmüll, insbesondere in den Städten rund um den Erdball, angehen wollen.

Greiner Packaging verpflichtet sich mit dem Beitritt, in effektives Müllmanagement zu investieren, dieses weiterzuentwickeln und in Recyclingsysteme, neue Technologien und Projekte zu integrieren. Auf diese Weise können aus Plastikmüll wiederum Wertstoffe für eine Kreislaufwirtschaft gewonnen werden. Dafür setzt sich das Unternehmen laut eigenen Angaben bereits seit einiger Zeit ein und treibt diese mit einer eigenen Circular Economy-Strategie aktiv voran. Als neue Mitgliedsunternehmen der Alliance to End Plastic Waste verpflichtet sich Greiner Packaging nun, Ressourcen, Expertise und Investitionen mit in die Allianz einzubringen. Damit sollen die Themen Infrastruktur, Innovation und Abfallentsorgung gefördert und die gemeinsame Vision von Städten, die frei von Plastikmüll sind, erreicht werden.

Die Division Greiner Packaging International (GPI) ist in der Schweiz in Diepoldsau vertreten.

stats