Fefco begrüsst den neuen Aktionsplan der EU-K...

Fefco begrüsst den neuen Aktionsplan der EU-Kommission für die Kreislaufwirtschaft

Die Fefco mit Sitz in Brüssel begrüsst den neuen Aktionsplan der EU-Kommission für die Kreislaufwirtschaft.

Die Kreislaufwirtschaft ist laut Fefco von entscheidender Bedeutung, um das im Rahmen des Green Deal angestrebte Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, die natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft zu unterstützen. Der Rahmen für eine nachhaltige Produktpolitik könnte eine echte Triebkraft für die Kreislaufwirtschaft sein, die mit der richtigen Auswahl von Rohstoffen und der effizienten Nutzung von Ressourcen beginnt. Die Bioökonomie spielt eine Schlüsselrolle, indem sie erneuerbare Materialien auf Faserbasis als nachhaltige Alternative zu anderen endlichen Ressourcen zur Verfügung stellt. Die Fefco ist erfreut über die Initiative der Kommission zur Unterstützung des "nachhaltigen und zirkulären biobasierten Sektors". Recycling verleiht wertvollen Materialien wie Papier und Karton eine lange Lebensdauer. Die Kreislaufwirtschaft benötigt Recycling ebenso wie Abfallvermeidung und Wiederverwendung, um die Materialien im Kreislauf zu halten und den Ressourcenverbrauch zu minimieren.

Wellpappeverpackungen sind laut Fefco ein Beispiel für Kreislauf und Nachhaltigkeit. Papier stammt aus einer erneuerbaren Quelle, und wir verwenden Recyclingpapier als Hauptrohstoff, wodurch die Nutzung natürlicher Quellen optimiert und die Umweltbelastung reduziert wird. "Wellpappeverpackungen enthalten im Durchschnitt 89 Prozent recycelten Inhalt und sind von Natur aus kreisförmig", sagt Angelika Christ, Fefco-Generalsekretärin.

stats