Erfolgreiches Halbjahresergebnis 2021 für Alu...

Erfolgreiches Halbjahresergebnis 2021 für Aluflexpack

Die an der SIX Swiss Exchange notierte Aluflexpack AG mit Sitz in Reinach AG  konnte im ersten Halbjahr 2021 ihr Wachstum nahtlos fortsetzen.

Der Nettoumsatz stieg in den ersten sechs Monaten von 115,5 Mio. Euro in der Vergleichsperiode im Vorjahr um 9,5 % auf 126,5 Mio. Euro. Bereinigt um Konsolidierungseffekte aus der im September 2020 erworbenen polnischen Tochtergesellschaft betrug das organische Wachstum 5,5 %. Aluflexpack erreichte im ersten Halbjahr 2021 ein Ebitda von 21,4 Mio. Euro (vor Sondereffekten). Damit stieg das Ebitda um 23,5 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020. Die Margenerhöhung von 15,0 % im 1. Halbjahr 2020 auf 16,9 % fusst laut eigenen Angaben auf der nachhaltigen Erweiterung des Geschäfts, einem strikten Kostenmanagement, weiteren Effizienzverbesserungen sowie positiven Skaleneffekten. Das Ebit stieg von 9,4 Mio. Euro in der Vergleichsperiode im Vorjahr vor Sondereffekten auf 11,2 Mio. Euro.

Aluflexpack stellt flexible Verpackungslösungen für Endmärkte wie Kaffee & Tee, Pharma, Tiernahrung, Süsswaren und Milchprodukte her. Das Unternehmen verfügt neben jeweils einem Produktionsstandort in der Schweiz, Frankreich, Türkei und Polen auch über vier Produktionsstandorte in Kroatien. Der Mitarbeiterstand belief sich zum 30. Juni 2021 auf ca. 1300 Mitarbeitende. Aluflexpack ist Teil der Montana Tech Components Gruppe mit Sitz in Reinach AG. Montana Tech ist tätig in den Bereichen E-Mobility und Energy, Aerospace sowie Haushaltsbatterien (Varta) und der Division Aluflexpack.

Quartalsbericht Q2: https://www.montanatechcomponents.com/de/investor-relations

stats