EPS-Industrie startet die Kampagne "Smart Pac...

EPS-Industrie startet die Kampagne "Smart Packaging Europe"

Eine Gruppe von 18 europäischen Unternehmen, die in den Bereichen Rohstoffe, Verpackungsherstellung und Recycling von expandiertem Polystyrol (EPS) tätig sind, hat eine Kampagne - Smart Packaging Europe - gestartet, um die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Vorteile von EPS-Verpackungen aufzuzeigen.

Die Kampagne startet in einer Zeit, in der sowohl die europäische Politik als auch die Industrie nach ressourceneffizienteren und kreislauffähigen Verpackungen streben und die Menge an Abfall in der Umwelt reduzieren wollen. Smart Packaging Europe mit Sitz in Brüssel will zeigen, dass EPS eine wichtige Rolle im zukünftigen europäischen Verpackungsmarkt spielen wird.

EPS ist ein leichtes Gemisch aus 98 % Luft und 2 % Polystyrol, das eine hervorragende Wärmedämmung, Schutz vor Feuchtigkeit und Stossdämpfung bietet. EPS wird häufig als Verpackung für wertvolle Gegenstände verwendet, von empfindlichen elektronischen Geräten und weisser Ware bis hin zu frischem Fisch.

Da es zu 98 % aus Luft besteht, ist EPS von Natur aus ressourceneffizient und hilft, Energie zu sparen und die Treibhausgasemissionen beim Transport zu reduzieren. Ausserdem ist es zu 100 % recycelbar - eine Tatsache, die in der öffentlichen Diskussion oft untergeht. In ganz Europa gibt es viele kleine und mittlere Unternehmen, die sich auf das Recycling von EPS spezialisiert haben.

Smart Packaging Europe ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, der die Vielfalt der europäischen EPS-Industrie (expandiertes Polystyrol) widerspiegelt, die sich aus mehr als 1.000 Rohstoffproduzenten, Verarbeitern, Additivlieferanten, Recyclern und Maschinenherstellern zusammensetzt, die meisten davon kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Die EPS-Industrie erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von mehr als 5 Milliarden Euro und beschäftigt direkt mehr als 60.000 Menschen in ganz Europa.

stats