ECMA führt 'Gute Herstellungspraxis 2.0' ein ...

ECMA führt 'Gute Herstellungspraxis 2.0' ein zur Lebensmittelsicherheit bei Faltschachteln

Die European Carton Makers Association (ECMA) mit Sitz in Den Haag, Niederlande, hat eine aktualisierte Version der "Good Manufacturing Practice" (GMP) veröffentlicht.

Die GMP 2.0 richtet sich an Unternehmen, die Faltschachteln herstellen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen.

Die GMP 2.0 unterstreicht den Kernfokus, den die europäische Faltschachtelbranche auf die Gesundheit und Sicherheit der Konsumenten legt. Die neue ECMA GMP 2.0 ergänzt die bestehenden Global Food Safety Initiatives (GFSI) wie BRCGS und FSSC 22000 und beinhaltet Faltschachtelspezifika, die von den GFSI-Zertifizierungen nicht abgedeckt werden.

ECMA hat GMP 1.0 im Jahr 2011 veröffentlicht.

stats