Dätwyler baut Produktionskapazitäten aus

Dätwyler baut Produktionskapazitäten aus

Basierend auf dem laut eigenen Angaben erfreulichen Bestellungseingang und auf Kundenwünschen baut die Dätwyler AG mit Sitz in Altdorf UR die Produktionskapazitäten für das Healthcare- sowie das Food & Beverage-Geschäft weiter aus.

Auch für den Onlinedistributor Reichelt werden aufgrund der hohen Nachfrage mit einem neuen Versandzentrum für rund 10 Mio. CHF die Logistikkapazitäten erweitert. Gesamthaft rechnet Dätwyler im laufenden Geschäftsjahr mit Investitionen zwischen 120 Mio. CHF und 130 Mio. CHF. Ziel für 2021 ist auch eine Umsatzsteigerung auf über 1100 Mio. CHF.

In der Business Area Healthcare Solutions unterstützt Dätwyler die führenden Impfstoffhersteller in der Bereitstellung von Covid-19-Impfstoffen. Unter anderem werden systemkritische Elastomerkomponenten für den Verschluss der Impfdosen geliefert. Um Kapazitätsengpässe zu vermeiden, plant Dätwyler im Verlauf von 2021 75 Mio. CHF bis 85 Mio. CHF Investitionen in zusätzliche Produktionsanlagen in den bestehenden sieben Healthcare-Werken auf drei Kontinenten sowie in die zweite Produktionshalle am bestehenden Standort in Indien.

In der Business Unit Food & Beverage führen der neue Zehnjahresvertrag mit Nespresso sowie die Belieferung eines neuen Kunden zu kontinuierlich wachsenden Umsätzen und Bestellungen mit Kaffeekapseln. Zur Bewältigung der prognostizieren Volumen investiert Dätwyler im Verlauf von 2021 voraussichtlich rund 30 Mio. CHF in neue Produktionsanlagen im Schweizer Werk in Schattdorf. In den drei Jahren von 2020 bis 2022 wird Dätwyler mindestens 80 Mio. CHF in den Ausbau der Produktionskapazitäten und in die Automatisierung des Schweizer Werks investieren.

stats