Coveris baut Kapazitäten bei Silage- und Stre...

Coveris baut Kapazitäten bei Silage- und Stretchfolien in Österreich und Grossbritannien weiter aus

Mit zusätzlichen Investitionen erweitert Coveris die Kapazitäten seines Werks für Stretchfolien in Kufstein, Österreich.

Nach den kürzlich angekündigten Grossinvestitionen im britischen Winsford ist die zweite Phase des Investitionsprogramms angelaufen. Dabei werden die technischen Möglichkeiten in Kufstein mit der Anschaffung einer 5-Schicht-Extrusionsanlage speziell für Agrarstretchfolien erweitert. Durch die Investitionen in Winsford in Extrusionsanlagen und Vorstrecker der neuesten Generation entsteht in Grossbritannien laut Coveris ein hochspezialisierter Standort für die Stretchfolienherstellung. Sowohl die Produktionskapazitäten des Werks als auch die Möglichkeiten der Herstellung von Stretchfolien für den Landwirtschaftssektor werden ausgebaut.

Durch die 5-Schicht-Extrusionsanlage soll der Standort Kufstein nachhaltig als Kompetenzzentrum für die Herstellung von Agrarstretchfolien positioniert werden, und Coveris kann damit sein Produktangebot zusätzlich um Silagefolien in Premiumqualität für Hochgeschwindigkeits-Folieneinschlagmaschinen und anspruchsvolle Ballengrössen erweitern. Die neuen Anlagen werden im zweiten Quartal 2020 installiert und sorgen zusammen mit den Investitionen in Winsford für eine Steigerung der Silagefolien-Kapazität von Coveris auf rund 30.000 Tonnen.

Coveris betreibt in Europa, im Nahen Osten und in Afrika 25 Standorte mit 4200 Mitarbeitenden. Der Hauptsitz der Coveris Group befindet sich in Wien, Österreich.

stats