Bucher Emhart Glass verzeichnete 2020 Rückgän...

Bucher Emhart Glass verzeichnete 2020 Rückgänge in Umsatz, Gewinn und Auftragseingang

Der Hersteller von Maschinen für die Behälterglasproduktion Bucher Emhart Glass, eine Division der Bucher Industries AG mit Sitz in Niederweningen, hat nun seine endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 gemeldet: Bucher Emhart Glass erzielte einen Nettoumsatz von 421 Mio.

Franken (Vorjahr: 487 Mio. Franken). Dies entspricht einem Rückgang von 13,5 Prozent. Der Auftragseingang ging um 39,5 Prozent von 524 Mio. Franken im Vorjahreszeitraum auf 317 Mio. Franken in 2020 zurück. Das Betriebsergebnis (Ebit) sank um 32,4 Prozent von 66 Mio. Franken in 2019 auf 44 Mio. Franken in 2020.

Dazu sagte das Unternehmen: Im ersten Halbjahr 2020 brach die Nachfrage nach den Anlagen der Division gegenüber einem ausserordentlich hohen Vorjahr ein. Aufgrund des signifikant tieferen Bedarfs an Glasbehältern verschoben die Hersteller Projektverhandlungen und setzten Investitionsprogramme aus. Ab Mitte Jahr war eine langsame Verbesserung auf tiefem Niveau zu spüren. Insgesamt sank der Auftragseingang von Bucher Emhart Glass stark. Gegenüber dem sehr guten Vorjahr nahm der Umsatz ebenfalls ab, wobei sich dieser in der zweiten Jahreshälfte etwas erholte. Die Division setzte diverse Massnahmen zur Kostenreduktion um und in China führte sie die Anpassung der Kapazitäten fort. Gestützt durch einen hohen Anteil an Ersatzteilen konnte die Betriebsgewinnmarge im zweistelligen Bereich gehalten werden.

Aussichten 2021

Der Konzern erwartet, dass sich die wirtschaftliche Erholung langsam fortsetzen wird. Die Unsicherheiten dürften aber vor allem in der ersten Jahreshälfte anhalten. Den Aussichten unterliegt die Annahme, dass sämtliche Produktionsstandorte operativ bleiben. Bucher Emhart Glass sieht sich im laufenden Jahr mit anhaltenden Herausforderungen konfrontiert. Aufgrund von Projektverschiebungen dürfte die Auslastung im ersten Halbjahr 2021 tief sein. Für das Gesamtjahr geht die Division deshalb von einer Abnahme des Umsatzes und der Betriebsgewinnmarge aus. 

www.bucherindustries.com

stats