Bucher Emhart Glass nutzt Potenzial zur Energ...

Bucher Emhart Glass nutzt Potenzial zur Energieeinsparung

Bucher Industries mit Sitz in Niederwenigen ZH publiziert den Nachhaltigkeitsbericht 2021. Der Konzern hat im Berichtsjahr die Überprüfung der Nachhaltigkeitsstrategie abgeschlossen und mit der Umsetzung begonnen.

Die Divisionen haben weitere Produkte auf den Markt gebracht, mit deren Einsatz die Kunden ihren ökologischen Fussabdruck reduzieren können. 2021 war geprägt von einer starken Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen von Bucher Industries. Gleichzeitig waren die Divisionen mit Engpässen und Verzögerungen in der Lieferkette konfrontiert, die sich im Laufe des Jahres verschärften.

Auch 2021 haben die Divisionen ihre Produkte und Dienstleistungen weiterentwickelt, um deren Umweltauswirkungen im Einsatz zu senken. Bei der Division Bucher Emhart Glass ermöglicht der Einsatz von künstlicher Intelligenz weiteres Potenzial zur Energieeinsparung bei der Herstellung von Glasbehältern.

Bucher Industries hat im Berichtsjahr die Überprüfung der Nachhaltigkeitsstrategie abgeschlossen und mit der Umsetzung begonnen. Ein starker Fokus lag dabei auf der CO2-Intensität in der Produktion. Der Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, diese in fünf Jahren um 10% zu verringern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden 2021 verschiedene Massnahmen umgesetzt. So haben die Divisionen zusätzliche Photovoltaikkapazitäten installiert, den Anteil der aus dem Netz bezogenen erneuerbaren Elektrizität erhöht und ältere Produktionsanlagen durch energieeffizientere Maschinen ersetzt.

stats