Bobst wird Mitglied von Ceflex

Bobst wird Mitglied von Ceflex

Die Bobst SA mit Sitz in Mex VD ist Mitglied von Ceflex (A Circular Economy for Flexible Packaging) geworden, der gemeinschaftlichen Initiative eines europäischen Konsortiums aus Unternehmen und Verbänden, das die gesamte Lieferkette im Bereich flexibler Verpackungen abdeckt.

Bobst teilt laut eigenen Angaben die Ceflex-Mission: Die Leistungsfähigkeit flexibler Verpackungen in einer Kreislaufwirtschaft zu steigern, indem Unternehmen, die die gesamte Lieferkette abdecken, im Rahmen einer Kooperation bessere Systemlösungen entwickeln. Eine Kreislaufwirtschaft basiert auf den Prinzipien, mit der Entwicklung wiederverwendbarer und recycelbarer Produkte und Materialien, die im Kreislauf gehalten werden können, Abfälle und Umweltverschmutzung in Lieferketten zu vermeiden.

Flexible Verpackungen – also unter anderem Standbodenbeutel, Tüten, Folien, Säcke, Liner und Banderolen – sind angesichts der breiten Palette verschiedener Materialien, die bei ihrer Herstellung eingesetzt werden und in der Regel mehrere Schichten verschiedener Arten von Kunststoffen ergeben, schwer zu recyceln. Die Entwicklung von Verbundstofflösungen aus Monomaterialien mit hoher Barrierewirkung, die sich leicht recyceln lassen, ist derzeit ein Hauptfokus für Bobst und seine Partner. Gleiches gilt für Verbundstoffe aus Papier und Biofolien mit hoher Barrierewirkung als Alternativen.

Mit mehr als 130 Mitgliedern aus allen Bereichen der gesamten Lieferkette, die sich auf das gleiche Ziel konzentrieren, ist Ceflex ein leistungsfähiges Gremium, um das Ziel einer echten Kreislaufwirtschaft bei flexiblen Verpackungen zu erreichen.

stats