Bericht von der Generalversammlung 2020 des V...

Bericht von der Generalversammlung 2020 des Verbands Intralogistik Schweiz

Statt wie im Mai gewohnt, musste auch der Verband Intralogistik Schweiz (ILS) mit Sitz in Deitingen seine Generalversammlung corona-bedingt verschieben.

Sie wurde nun am 12. August 2020 im gewohnten Ambiente in Au durchgeführt und durch den Präsidenten Peter Spycher geleitet. Eingeladen waren 128 Mitglieder. Erstmals in der Geschichte des Verbandes hatten die Mitglieder die Möglichkeit, in Kurzreferaten die Generalversammlung zu bereichern. Die Impulsreferate waren auf fünf Folien und zehn Minuten Redezeit begrenzt. Themen und Inhalte wie Innovationen oder interessante Produkte aus den Unternehmen durften vorgetragen werden. Erfreulicherweise ergriffen bereits im ersten Anlauf drei Mitglieder - Rapp AG, Wagner Schweiz AG und Interlog Management GmbH – die Möglichkeit und präsentierten Vorträge.

Der Verband ILS vermeldet insgesamt 17 neue Verbandsmitglieder, 5 Austritte und 1 Wiedereintritt. Damit ist der aktuelle Mitgliederbestand per 12.8.2020 auf total 128 Firmen angewachsen. Die GV gedachte in einer Gedenkminute an den Fachjournalisten Othmar Feuerstein, der am 8.12.2019 im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben ist.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Rudolf Meyer und Urs Martin stellten sich für weitere drei Jahre zur Wiederwahl und wurden für die nächste Amtszeit bestätigt. Der Vizepräsident Urs Martin schlug den Präsidenten Peter Spycher zur Wiederwahl als Präsident für die nächsten drei Jahre vor. Ohne Kampfwahl wurde die Wahl einstimmig genehmigt. Durch den Rücktritt von Benno Reichmuth wurde als Ersatz Massimiliano D’Amore vorgeschlagen. Diesem Vorschlag wurde einstimmig Folge geleistet. Damit ist der Vorstand wieder komplett.

Die nächste GV findet am 19.5.2021 statt.

stats