APV/SVI Verpackungsforum am 24./25. November ...

APV/SVI Verpackungsforum am 24./25. November 2020 in Freiburg im Breisgau

Die deutsche Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik e.

V. (APV) und das Schweizerische Verpackungsinstitut (SVI) haben auch in diesem Jahr ein zweitägiges Tagungsprogramm zusammengestellt, in dem ein umfassender Überblick über das aktuelle Geschehen sowie künftige Entwicklungen im Pharma-Verpackungsbereich gegeben werden. Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die Frage: Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei Pharmaverpackungen? Die Tagung findet am 24./25. November 2020 im Dorint-Hotel an den Thermen in Freiburg im Breisgau statt. Bis zum 15. September gilt ein Frühbucher-Rabatt.

In der aktuellen Covid-19-Krise ist uns allen bewusst geworden, wie wichtig Verpackungen sind. Sie verbessern nicht nur die Haltbarkeit unserer Produkte, sondern schützen diese auch zuverlässig vor Umwelteinflüssen und Krankheitserregern. Dennoch sind die durch Kunststoffverpackungen verursachten Umweltbelastungen hinreichend bekannt.

Kann man im regulierten pharmazeutischen Umfeld ganz auf Kunststoffe verzichten und lassen sich die Verpackungen der teils hochsensiblen Produkte einfach so umstellen? Bedeutet umweltfreundlich und nachhaltig nur den Einsatz nachwachsender Rohstoffe und den kompletten Verzicht auf Plastik - oder sind Kunststoffe, die im Recyclingprozess neuen Verpackungen wieder zugeführt werden können, in der CO2-Bilanz nicht sogar besser?

Diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten. Wichtig ist es, die gesamte Prozesskette zu betrachten. Von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung, Distribution und Wiederverwendbarkeit der einzelnen Materialien und Verpackungen. Daher widmet die diesjährige Konferenz diesem bedeutenden Thema einen Schwerpunkt. Den Teilnehmenden werden bereits umgesetzte Konzepte umweltfreundlicher, nachhaltiger Verpackungen aus der pharmazeutischen Industrie vorgestellt.

Anmeldung: https://www.apv-mainz.de/seminare/pharma-veranstaltungen/seminaranmeldung/seminarnr/638/

 

stats