Amcor plant zwei neue Innovationszentren in B...

Amcor plant zwei neue Innovationszentren in Belgien und China

Amcor, weltweit tätig in der Entwicklung und Herstellung von Verpackungen, gab Pläne für den Bau von zwei neuen, hochmodernen Innovationszentren bekannt.

Die neuen Einrichtungen in Gent, Belgien, und Jiangyin, China, werden ab Mitte 2022 in Betrieb genommen und in den nächsten zwei Jahren vollständig ausgebaut. Die Gesamtinvestition wird sich voraussichtlich auf etwa 35 Millionen US-Dollar belaufen. Amcor wendet jährlich mehr als 100 Millionen US-Dollar für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf.

Die neuen Zentren erweitern die globale Reichweite des Amcor-Innovationsnetzwerks, das derzeit Flaggschiff-Standorte wie Neenah, Wisconsin, und Manchester, Michigan, in den USA sowie kleinere Standorte in aller Welt umfasst. Das breitere Netzwerk soll es den Kunden weltweit ermöglichen, auf das umfassende materialwissenschaftliche Know-how und die Fähigkeiten des Unternehmens in der Verpackungsentwicklung zurückzugreifen.

Amcor Ltd. hat zwei internationale Hauptsitze in Southbank, Melbourne, Australien und Zürich. In der Schweiz ist Amcor zusätzlich mit dem Europahauptsitz für flexible Verpackungen, der Amcor Group GmbH in Zürich, sowie drei Werken für flexible Verpackungen in Burgdorf, Kreuzlingen und Rorschach sowie einem Werk für Faltschachteln in Rickenbach vertreten.

stats