Alpla übernimmt spanischen Flaschenhersteller...

Alpla übernimmt spanischen Flaschenhersteller Plastisax

Die Alpla Group mit Sitz in A-Hard, international tätiger Spezialist für Verpackungslösungen und Recycling, übernimmt den spanische Flaschenhersteller Plastisax S.

L. mit Sitz in der Provinz Alicante. Das spanische Unternehmen produziert Kunststoffflaschen für die Marktbereiche Kosmetik, Haushalts- und Körperpflege. Mit der Übernahme kommt es auch zu einem verstärkten Einsatz von Recyclingmaterial im Produktionsbetrieb und zu einer Stärkung der Kreislaufwirtschaft in der Region. Über den Kaufpreis sowie weitere Details haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Plastisax fertigt Verpackungslösungen vorwiegend aus HDPE (High-Density Polyethylen). Ein kleinerer Produktbereich umfasst zusätzlich Flaschen aus PET (Polyethylenterephthalat). Als Produktionstechnologien kommen EBM (Extrusion Blow Moulding) und SBM (Stretch Blow Moulding) zum Einsatz. Plastisax beschäftigt 58 Mitarbeitende, die Alpla übernehmen wird. Alpla plant, im neuen Werk vermehrt Produkte mit einem hohen Anteil an Post-Consumer-Recyclingmaterial (PCR) herzustellen.

Die Alpla Group mit Sitz im vorarlbergischen Hard, Österreich, ist in der Schweiz mit der Alpla Swiss AG mit Sitz in Rothrist und St. Margrethen sowie der PPS Packaging AG mit Sitz in Beringen vertreten.

stats