Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 14.05.2020

Von Kapazitätsgrenzen bis Kurzarbeit: So unterschiedlich trifft Corona die Hersteller von Kunststoffverpackungen

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen mit Sitz in D-Bad Homburg hat ihre Mitgliedsfirmen Ende April in einer Umfrage um einen Lagebericht zu den Auswirkungen der Corona-Krise gebeten. Die Antworten der über 120 zumeist mittelständischen Unternehmen zeigen, wie unterschiedlich die Hersteller von Kunststoffverpackungen betroffen sind: Während die Hersteller von system-relevanten Verpackungen für Lebensmitteln, Pharma- und Medizinprodukten teilweise an Kapazitätsgrenzen stossen, sehen sich insbesondere die Zulieferer der Automobilindustrie mit erheblichen Nachfrageeinbrüchen konfrontiert. Über alle Segmente hinweg gaben 37 Prozent der Unternehmen an, dass sie insgesamt weniger Aufträge im Vergleich zum März zu verzeichnen haben. Ein Viertel aller Unternehmen berichtet sogar über Rückgänge von mehr als 20 Prozent. Dagegen meldet gut die Hälfte der Unternehmen eine Zunahme der Aufträge im April, überwiegend allerdings im Bereich zwischen 10 und 20 Prozent.

Zwar sind laut Umfrage knapp 80 Prozent der Betriebe in der Lage die erhaltenen Aufträge zu erfüllen, allerdings berichtet rund die Hälfte der Befragten von Corona-bedingten Einschränkungen. An erster Stelle steht dabei der Personalmangel. Hier zeigen sich die wesentlichen Unterschiede zwischen Konsum- und Industrieverpackungsherstellern: Knapp 40 Prozent der Unternehmen melden einen Mangel an Personal, während knapp 25 Prozent Kurzarbeit einführen mussten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen